The Orville: Zweite Staffel etwas länger und mit mehr Science-Fiction

Im Rahmen der Winterepressetour der Television Critics Association äußerte sich Seth MacFarlane nicht nur zu Family Guy, sondern auch seinem großen Erfolg des letzten Jahres The Orville. So stellt er nicht nur eine etwas längere Staffel in Aussicht (14 statt 12 Episoden), sondern verspricht auch noch etwas mehr den Sci-Fi-Aspekt in den Vordergrund zu stellen:

"In vielen Belangen ist die Serie ein Experiment, vor allem den richtigen Ton zu treffen. Was wir gelernt haben ist, dass wir uns deutlich mehr Richtung Science-Fiction wagen können und nicht unbedingt auf jeder Seite des Skripts einen Witz raushauen müssen. Die Folgen sind eine Stunde lang - wir wollen und können das Geschichtenerzählen an erster Stelle haben. Die Gags kommen, wie sie kommen, die Comedy kommt wie es gerade passt.(...) 
Die Episode 'Into the Fold', in der Dr. Claire Finn mit ihren Kindern und Isaac auf einem feindlichen Planeten stranden, war sehr düster und für mich ein Texst, wie weit wir mit der Serie in Bezug auf den Science-Fiction-Aspekt gehen können. Sie lief sehr erfolgreich."

The Orville spielt im 25. Jahrhundert. Die Erde ist Teil einer Union aus mehreren Planeten mit einer fortschrittlichen, überwiegend friedlichen Bevölkerung und einer Flotte von 3000 Raumschiffen. Obwohl ein schwieriges Jahr hinter Ed Mercer (Seth MacFarlane) liegt, bekommt er das Kommando über die U.S.S. Orville, einem Mittelklasse-Raumschiff zur Erkundung fremder Galaxien, übertragen.

Die Besatzung besteht sowohl aus Menschen als auch aus Aliens. An Bord kann Mercer sich auf seinen alten Freund Gordon Malloy (Scott Grimes) verlassen. Dieser ist zwar auch wegen Fehlverhalten in der Vergangenheit in Ungnade gefallen und vom aktiven Dienst zu Bürojobs zwangsversetzt, ist jedoch ein legendärer Raumschiffpilot. Weniger begeistert ist Mercer davon, dass ihm als Erster Offizier mangels Alternative ausgerechnet seine Ex-Frau (Adrianne Palicki) an die Seite gestellt wird.

Die erste Staffel startete in den USA im September 2017 bei Fox. Die zweite Staffel wird für den Herbst erwartet. Wann The Orville in Deutschland Premiere feiert, ist leider immer noch nicht bekannt. 

The Orville | official trailer (2017)

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.