Truth Seekers: Simon Pegg und Nick Frost planen gemeinsame TV-Serie

Das Dream-Team Simon Pegg und Nick Frost (Hot Fuzz, Shaun of the Dead) zieht es von der Kinoleinwand wieder hin zum kleinen Bildschirm. Als eines der ersten Projekte ihrer neuen Produktionsfirma Stolen Picture nehmen die beiden die Entwicklung einer TV-Serie in Angriff.

Bei Truth Seekers soll es sich um eine Horror-Comedy handeln. In jeweils halbstündigen "Monster-of-the-Week"-Episoden begibt sich ein dreiköpfiges Ermittlerteam auf Spurensuche bei paranormalen Geschehnissen. Simon Pegg erläutert das Projekt:

"Jede Episode wird ein Abenteuer sein, ein möglicher Spuk oder derartiges. Es wird sehr klein starten, aber sich im Verlauf der Serie weiter ausweiten und zu etwas globaleren entwickeln. Das Mysterium des Unbekannten ist eine Sprache, die jeder versteht. 'Shaun of the Dead' ist eine sehr provinzielle Geschichte, die im Norden Londons spielt, die aber irgendwie ein internationales Publikum erreichte, weil jeder die Sprache eines Zombiefilms versteht."

Als Produktionspartner steht Sony Pictures Television zur Seite. Frost und Pegg wollen dabei bewußt mit einem niedrigen Budget auskommen und freuen sich auf die Freiheiten, die dieses mit sich bringt:

"Ich habe lieber einen ganzen Haufen weniger Geld, um einen Film oder eine Serie zu machen, dafür aber einen Haufen Spaß dabei, als unsere Idee über die vielen Hürden aus Prozessabläufen und Entscheidungsträgern eines finanziellen Großprojekts zu hieven."

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.