Einspielergebnis - A Quiet Place weiter stark, Rampage startet mit 148 Millionen Dollar

rampage.jpg

Rampage Dwayne Johnson

Dwayne Johnsons neuester Action-Film Rampage konnte sich zum Start in den USA direkt an die Chartspitze setzen. Mit rund 34,5 Millionen Dollar dürfte der Film allerdings etwas hinter den Erwartungen von Warner Bros. geblieben sein. Allerdings sprang das chinesische Kinopublikum wieder einmal in die Bresche und half aus. In China spielte Rampage zum Auftakt umgerechnet 55 Millionen Dollar ein. Insgesamt kommt die Spielverfilmung nach dem ersten Wochenende auf ein weltweites Einspielergebnis von 148 Millionen Dollar. Diesem steht ein Budget von 120 Millionen Dollar gegenüber.

Knapp geschlagen musste sich in dieser Woche der Horrorfilm A Quiet Place. Mit 32,6 Millionen läuft es für das Regiedebüt von John Krasinski aber immer noch richtig gut in den USA. Innerhalb von zwei Wochen konnten der Film in den Staaten fast 100 Millionen Dollar einspielen, insgesamt steht man bei 151 Millionen Dollar.

In Deutschland kommt Rampage erst im Mai in die Kinos und auch sonst hielten sich die Kinobesucher eher zurück. Das Wochenende war das umsatzschwächste des Jahres. Platz 1 ging an Ready Player One mit 125.000 Besuchern und 1,4 Millionen Euro. Die Buchverfilmung von Steven Spielberg steht weltweit nach drei Wochen bei 474 Millionen Dollar.

Den 2. Platz sicherte sich Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer, der mit 130.000 zwar wieder mehr Besucher in die Kinos locken konnte, aber mit 950.000 Euro weniger einspielte. A Quiet Place lief in dieser Woche in Deutschland ebenfalls an. Einen Erfolg wie in den USA feierte der Horrorfilm hierzulande aber nicht. Rund 95.000 Besucher und 870.000 Euro reichten aber immerhin für Platz 3 in den Kinocharts.

Rampage Dwayne Johnson Poster
Originaltitel:
Rampage
Kinostart:
10.05.18
Regie:
Brad Peyton
Drehbuch:
Ryan Engle,Carlton Cuse, Ryan J. Condal, Adam Sztykiel
Darsteller:
Dwayne Johnson, Naomie Harris, Malin Åkerman, Joe Manganiello, Jake Lacy, Marley Shelton, Jeffrey Dean Morgan
In der Verfilmung des gleichnamigen Computerspiels bekommt es Dwayne Johnson mit riesigen mutierten Tieren zu tun.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.