Armors Dolch: Kritik zu The Orville 1.09

SPOILER

Bei The Orville sorgt ein alter Bekannter für Aufregung. Und wie der Episodentitel “Armors Dolch” verrät, ist das Raumschiff voller Liebe - oder zumindest Lustgefühlen.

Love is in the Air

Nach aufregenden Außenmissionen ist für die Crew der Orville etwas Freizeit an Bord angesagt. Doch natürlich bleibt es nicht lange ruhig, und ein geselliger Karaoke-Abend muss vorzeitig beendet werden.

Zwei verfeindete Alienvölker streiten sich um die Besitzrechte an einem Planeten. Zur Unterstützung schickt die Planetare Union ihren besten forensischen Archäologen, der uralte Schriften entziffern und so Klarheit bringen soll. Problem für Ed Mercer und Kelly: Dabei handelt es sich ausgerechnet um Darulio, der blaue Alien, mit dem Kelly Ed betrogen hat.

Doch Ed kann nicht lange böse sein. Er fängt an, Darulio zu mögen. Sehr. Wie sich herausstellt, ist Darulio in einer Phase, in der er Pheromone ausströmt, die ihn unwiderstehlich machen und auch einen Großteil der Schiffsbesatzung liebestoll werden lässt. Es sei denn, sie sind in einer Beziehung - dann wird sich eher gestritten, wie es bei Bortus und Klyden der Fall ist.

Als Darulio als Ursache für das merkwürdige Verhalten an Bord identifiziert wird, wirft das für Ed und Kelly natürlich eine Frage auf: Wie schuldig ist Kelly tatsächlich, wenn der Ehebruch eventuell durch die Pheremone ausgelöst wurde? Schnell wird allerdings auch der praktische Aspekt gesehen: Mit Darulios Hilfe können die verfeindeten Alienvölker beschwichtigt und eine kooperative Lösung für die gemeinsame Nutzung des Planeten gefunden werden.

Romantische Komödie im Weltraum

Anders als bei den bisherigen Episoden von The Orville, hat man für “Armors Dolch” vermutlich recht bewusst ein mit Star Trek unerfahrenes Team gewählt. Jamie Babbit (Girls, Gilmore Girls) führte die Regie nach einem Drehbuch von Liz Heldens (Friday Night Lights).

Jedoch ruft die Handlung dennoch Erinnerung an diverse Star-Trek-Episoden hervor. Eine durch Manipulation gelöste, liebestolle Crew ist kein neues Konzept.

Der Konflikt der Alienvölker rund um den Planeten ist absolute Nebensache. Zwar gibt es wieder mal ein paar schöne Aufnahmen der Orville, ansonsten stehen aber klar die Figuren im Zentrum.

Nachdem in vorherigen Folgen durchaus schwierige Themen ernsthaft behandelt wurden, greift man nun wieder mehr in die Gag-Kiste, ohne allerdings die Charaktere zu Witzfiguren zu machen. Das ist durchaus eine Kunst, wenn man bedenkt, dass Dr. Finn beim intensiven Sex mit dem Schleimwesen Yaphit gezeigt wird.

Fazit

Durchwachsen. Ob man die Episode mochte oder nicht, dürfte stark davon abhängig sein, ob einem der Humor passt. Das gilt zwar für die komplette Staffel, doch haben bislang die sonstigen Folgen deutlich mehr ernsthafte Sci-Fi-Elemente als Ausgleich geboten.

The Orville 1x09 Promo "Cupid's Dagger" (HD)

Kelly & Bortus Sing Karaoke | Season 1 Ep. 9 | THE ORVILLE

Erstes Promobild zu Seth McFarlanes Sci-Fi-Comedy-Serie The Orvelle

Originaltitel: The Orville (2017)
Erstaustrahlung am 10.09.2017
Darsteller: Seth MacFarlane (Ed Mercer), Adrianne Palicki (Commander Kelly Grayson), Penny Johnson Jerald (Doctor Claire Finn), Scott Grimes (Lieutenant Gordon Malloy), Peter Macon (Lieutenant Commander Bortus), Halston Sage (Lieutenant Alara Kitan), J. Lee (Lieutenant John LaMarr), Mark Jackson (Isaac)
Produzenten: Seth MacFarlane, Brannon Braga, David A. Goodman, Jason Clark
Staffeln: 2+
Anzahl der Episoden: 12+


Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.