The Passage: Fox schickt ein Vampirdrama ins Rennen

Obwohl der Roman The Passage alias Der Übergang erst im Jahr 2010 sein weltweites Debüt feierte, sicherte sich der Fox-Konzern bereits vorab die dazugehörigen Filmrechte an dem Stoff. Mehrere Jahre sind inzwischen vergangen, sodass sich die Pläne nun leicht verändert haben und eine TV-Adaption zu erwarten ist.  Die kommende Serie hat nun offiziell grünes Licht für eine erste Staffel bekommen.

Im Mittelpunkt von Justin Cronins Romantrilogie (Der Übergang / Die Zwölf / Die Spiegelstadt) steht dabei die Geschichte der anfangs jungen Amy Bellafonte. Entführt im Alter von zehn Jahren galt Amy als das perfekte Forschungsobjekt für ein geheimes Regierungsexperiment rund um einen gefährlichen Virus, der entweder alle Krankheiten heilen könnte oder den Untergang der Menschheit herbeiführt.

Im Koma liegend brechen in der Zwischenzeit die ehemaligen Testpersonen des Experimentes aus und metzeln jeden nieder, der sich ihnen in den Weg stellt. Der FBI-Agent Brad Wolgast flieht mit Amy in die Wildnis, während die sogenannten Virals dafür sorgen, dass die uns bekannte Welt untergeht. Jeden Menschen, den sie nicht töten, infizieren sie mit dem Virus, der ihre Persönlichkeit auslöscht und sie im Gegenzug zu übermenschlichen Monstern macht.

Die Hauptrollen werden von Saniyya Sidney (American Horror Story: Roanoke) und Mark-Paul Gosselaar (Franklin & Bash) übernommen.

Zuletzt nahm Fox an dem Stoff noch einige signifikante Änderung durch, welche der Regisseur Marcos Siega (The Originals), jedoch nicht wie gewünscht umsetzten konnte. Damit der Pilot doch noch fertig wird, engagierte man Jason Ensler, der zuletzt bei der The-Exorcist-Serie mehrere Epsioden inszenierte. Das Tagesgeschäft hinter der Kamera übernimmt hingegen Elizabeth Heldens (The Orville). The Passage soll im Herbst 2018 im US-Fernsehen starten.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.