Todd McFarlane äußert sich zum neuen Kostüm von Spawn

spawn_comic.jpg

Spawn

Nach einem eher durchwachsenen Spielfilmdebüt im Jahr 1997 wurde es still um den höllischen Abgesandten Spawn. Deshalb erregte der Plan, Spawn für das Kino neu aufzulegen und Jamie Foxx in der titelgebenden Hauptrolle zu casten, einiges an Aufsehen bei Fans. Nun bereitet Spawn-Schöpfer Todd McFarlane die Fans auf ein paar Veränderungen vor.

Kürzlich wurde bekannt, dass Greg Nicotero sich um die Spezialeffekte kümmern werde – wie auch schon im Film von 1997. Zuletzt arbeitete Nicotero übrigens in gleicher Position bei The Walking Dead mit. Im Gegensatz zu dieser Kontinuität stehen die Äußerungen McFarlanes gegenüber der Webseite Comicbook.com über die geplanten Änderungen:

„Hat Spawn eine dunkle Maske und seinen dunklen Körper und hat er dann auch das Cape aus den Comic-Büchern? Ja, ja, ja. Wird er all das auch im Film haben? Ja, ja, ja. Ich werde ihm also nicht Flügel statt seines Capes geben und er wird auch nicht auf seine Maske verzichten und nur ohne sie herumlaufen. Das wird es nicht geben. Es wird nur nicht genau das sein, was ein Hardcore-Fan kennt. […] Aber ich hoffe, dass Menschen, die den Film besuchen und mit Spawn vertraut sind, sagen: 'Ja, das passt da rein'. Und dass Menschen, die Spawn nicht kennen, sagen: 'Wow, das ist cool.' […]“

Außerdem gibt McFarlane zu bedenken, dass er das Kostüm für ein Filmpublikum entwirft und nicht für ein Comic-Buch.

Comicschöpfer Todd McFarlane hat das Drehbuch zum Film geschrieben und wird auch auf dem Regiestuhl Platz nehmen. Jamie Foxx und Jeremy Renner sind bisher als Darsteller bestätigt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.