His Dark Materials: Die Serien-Umsetzung erhält vorab eine 2. Staffel

Nachdem erst vor kurzem die Dreharbeiten zur Serien-Adaption von Philip Pullmans Romanreihe His Dark Materials in den Hallen der BBC starteten, verkündete die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt des Vereinigten Königreichs nun auch deren Pläne für das Projekt. Im konkreten Fall bestellte man nun gleich vorab eine zweite Staffel.

Diese Nachricht stammt von Tony Hall, dem Generaldirektor der BBC, welcher vergangenem Dienstag einem Regierungskomitee Rede und Antwort stand. Geplant sind demnach derzeit zwei Staffeln, welche aus je acht Episoden bestehen werden. Weitere Details gab der Generaldirektor nicht preis, sprach jedoch von den hohen Kosten der Serie und das dieses ambitioniertes Projekt eine Gelegenheit ist, sich auf das zu konzentrieren, was die BBC kann: Große Dramen über britische Themen, neue Talente zu finden oder bekannten Talenten eine Stimme zu geben.

Im Mittelpunkt der Romanreihe steht das Mädchen Lyra (Dafne Keen), die in einer Parallel-Welt lebt. Hier existieren neben den wissenschaftlichen Errungenschaften der Menschheit auch Magie, was sich unter anderem in den sogenannten Dæmonen zeigt. Diese Wesen sind unzertrennlich mit den Menschen verbunden und erhalten ihre tierische Erscheinung während der Pubertät ihres Seelenverwandten. Als einige von Lyras Freunden entführt werden, macht sie sich auf die Suche nach deren Kidnapper und stößt dabei immer wieder auf den mysteriösen Staub, einen bevorstehenden Krieg und alternative Realitäten.

Weitere Darsteller sind neben James McAvoy (Split) als Lyras Onkel Lord Asriel und Lin Manuel-Miranda (Mary Poppins Returns) als texanischer Aeronaut und Ballon-Besitzer Lee Scoresby auch Clarke Peters (The Wire), Ruth Wilson (The Affair), Georgina Campbell (Krypton) und James Cosmo (Game of Thrones).

Für die Drehbücher zeigt sich BAFTA-Award-Gewinner Jack Thorne verantwortlich, während sich der Oscar-prämierte Tom Hooper (The King's Speech) um die Inszenierung kümmert. Die aufwendigen Spezialeffekte stammen aus dem Hause Framestone (Harry-Potter-Reihe), die auch bereits die 2007 entstandene Kino-Adaption des Stoffes Der Goldene Kompass mit ihren Effekten mit Leben füllten. Ein Startdatum für die bisher teuerste britische Serienproduktion gibt es derzeit noch nicht.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.