Howard Phillips Lovecraft – Chroniken des Grauens: Neue Hörspielserie in Planung

larry_brent.jpg

Larry Brent – Die neuen Fälle

Nachdem das Hörspiellabel WinterZeit Audiobooks die Serie Larry Brent aus rechtlichen Gründen nicht mehr fortführen durfte, hat man nach einem Nachfolger gesucht und ist fündig geworden. Das ehemalige Larry-Brent-Team soll nun die Reihe Howard Phillips Lovecraft – Chroniken des Grauens produzieren.

Die Chroniken des Grauens sollen aber keine originalgetreuen Adaptionen des Werkes des Horrorautors werden. Die bekannteren Geschichten Lovecrafts wurde bereits mehrfach von verschiedenen Labels als Hörspiele umgesetzt. WinterZeit Audiobooks will es nun mit einem anderen Ansatz versuchen.

Die Serie wird von Markus Winter geschrieben. Howard Phillips Lovecraft – Chroniken des Grauens soll eine fortlaufende Handlung bekommen sowie, mit der von Lovecraft erdachten Romanfigur Randolph Carter, einen durchgängigen Helden besitzen. Lovecraft Erzählungen dienen lediglich als Inspirationen und Aufhänger für die Nebenhandlung, welche in Etappen zum großen Ziel führen sollen.

H. P. Lovecraft schrieb zu Beginn des 20. Jahrhunderts seinen Geschichten über Cthulhu und andere kosmische Wesen, welchen die Menschen allein durch ihre Präsenz in den Wahnsinn treiben. Zu seinen bekanntesten Werken zählen unter anderen Schatten über Innsmouth, Berge des Wahnsinns, Cthulhus Ruf, Pickmans Modell, Der Fall des Charles Dexter Ward und Die Farbe aus dem All.

Etwas gedulden müssen sich die Hörer aber noch. Als grober Erscheinungstermin für die erste Folge ist erst der Herbst 2019 angedacht. Etwas früher wird hingegen die 2. Staffel der Hörspielreihe Das Schwarze Auge veröffentlicht. Die Fortsetzung der Fantasyserie ist auf der Facebook-Seite des Labels bereits für diesen Winter angekündigt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.