Cinderella: India Menzel in Verhandlungen für Sonys Neuverfilmung

sony_pictures.jpg

Sony Pictures Logo

Sony Pictures versucht sich an einer Neuverfilmung von Cinderella beziehungsweise Aschenputtel. Wie Deadline berichtet, verhandelt das Studio mit Darstellerin Idina Menzel, für die Rolle der bösen Stiefmutter Evelyn. Menzel ist vor allem als englische Originalstimme von Elsa in Die Eiskönigin sowie Musical-Produktionen wie Rent oder Wicked bekannt. Die titelgebende Hauptrolle war zuvor bereits mit der Sängerin Camila Cabello besetzt worden. Darüber ist auch Billy Porter an Bord, der die gute Fee spielen wird.

Bei dem Film soll es sich um eine moderne Interpretation der klassischen Geschichte handeln, wobei es auch eine Musicalkomponente geben soll. Die Idee geht zurück auf Late-Night-Host und Darsteller James Cordon, der der Film auch mitproduzieren wird.

Die Regie übernimmt Kay Cannon, die unter anderem als Autorin der Pitch-Perfect-Filme und Serien wie 30 Rock bekannt ist. Zudem inszenierte sie die Komödie Der Sex Pakt. Die Dreharbeiten sind für Februar 2020 geplant, wobei in London gedreht werden soll. Einen Kinostarttermin gibt es bisher noch nicht.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.