The Crow: Neuverfilmung jetzt doch wieder in Entwicklung

Erst ja. Dann nein. Dann fast verwirklicht. Großes Nein. Und jetzt doch? So ähnlich lassen sich die Ereignisse zusammenfassen, wenn es um die Neuverfilmung von The Crow geht.

2013 war erstmals angedacht, den Geschichte um Eric Draven, die 1993 mit Brandon Lee in der Hauptrolle verfilmt wurde und 1994 in den Kinos startete, neu zu verfilmen. Für die Hauptrolle waren damals Luke Evans, Bradley Cooper, Mark Wahlberg und Jack Huston im Gespräch. Die Insolvenz der Produktionsfirma Relativity Media brachte das Projekt jedoch erstmals zum Erliegen.

Ende 2017 verkündete Jason Momoa dann offiziell, dass er gemeinsam mit Regisseur Corin Hardy an dem Projekt arbeite. Da war die Produktion mittlerweile bei Sony gelandet. Im Frühling 2018 zogen sich Hauptdarsteller und Regisseur jedoch wieder aus dem Projekt zurück, gerade einmal fünf Wochen vor dem geplanten Start der Dreharbeiten. Tags darauf erklärte Momoa in einem Statement, dass es kreative Differenzen mit dem Produzenten Samuel Hadida gab. 

Heute aber gab Bloody Disgusting offziell bekannt, dass die Arbeit an dem Projekt wieder aufgenommen wurde. Weiterhin involviert in die Umsetzung sind Samuel Hadida’s Davis Films, Highland Film Group und Electric Shadow, mit dabei sind jedoch ein neuer Regisseur und Hauptdarsteller. Weitere Details wurden vorerst nicht bekannt.

The Crow ist eine Graphic Novel von James O'Barrr aus dem Jahr 1989 und erzählt die Geschichte von Eric Draven, Musiker bei der Band "Hangman's Joke", der von den Toten zurückkehrt, um den Mord an seiner Verlobten und ihm selbst zu rächen. Das Paar war einen Tag vor der Hochzeit von Gang im Auftrag von Top Dollar umgebracht worden. Eric zur Seite steht eine Krähe, die ihn leitet, schützt und nahezu unverwundbar macht. 

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.