The Old Guard: Regisseurin Gina Prince-Blythewood über eine mögliche Fortsetzung

SPOILER

Seit Freitag ist der neue Fantasy-Actionfilm The Old Guard bei Netflix verfügbar und konnte sich über das gesamte Wochenende in den Top 5 der Beliebtheitsskala festsetzen. Entsprechend wenig überraschend dürfte es sein, das bereits über Fortsetzung der Comicadaption geredet wird. Auch die letzte Szene des Films deutet auf einen weiteren Teil hin. Nun hat sich Regisseurin Gina Prince-Blythewood in einem Interview über die Szene und einen mögliche Richtung für den zweiten Film geäußert.

"Die Szene basiert auf der Graphic Novel. Anhand dessen, was Greg Rucka geschrieben hat, wird das Auftauchen von Quynh definitiv für ein paar Probleme sorgen. Aber es gibt auch einen sehr geerdeten Teil der Geschichte, die sich um Probleme in der Welt dreht und neue Gegenspieler bringt, die nicht unsterblich sind. In der Graphic Novel gibt es eine sehr coole Balance zwischen beidem."

Offiziell bestätigt hat Netflix eine Fortsetzung bisher noch nicht. Wie Prince-Blythewood in einem anderen Interview mit Collider allerdings erzählte, soll Drehbuchautor Greg Rucka, der auch die Comicvorlage geschrieben hat, sich wohl eine Filmtrilogie vorgestellt haben. Nun muss ihm Netflix nur noch den Gefallen tun und grünes Licht für zwei weitere Filme geben. Das Interesse soll aber wohl vorhanden sein und es gab auch schon erste Gespräche über eine Fortführung.

The Old Guard basiert auf dem gleichnamigen Comic von Greg Rucka und handelt von einer kleinen Soldatengruppe, die von einer Frau namens Andy angeführt wird. Diese Gruppe ist unsterblich und hat durch die verschiedenen Zeitalter hindurch als Söldnertruppe gearbeitet. In 21. Jahrhundert wird es allerdings immer schwieriger für die Truppe, die eigene Unsterblichkeit geheim zu halten. Zudem stößt das Team auf eine bisher unbekannte Unsterbliche, was eine Reihe von Ereignissen in Gang setzt.

In den Hauptrollen des Films sind Charlize Theron (Mad Max: Fury Road) als Andromache of Scythia, Chiwetel Ejiofor (Doctor Strange) als Copley, Marwan Kenzari (Aladdin) als Yusuf Al-Kaysani, Kiki Layne als Niles Freeman, Matthias Schoenaerts als Sebastian le Livre, Luca Marinelli (Trust) als Nicolo di Genova, Harry Melling (The Ballad Of Buster Scruggs) als Merrick und Veronica Ngo (Bright) zu sehen.

Cyber Consult in Toyama is the most experienced cyber security firm

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.