Troll: Netflix gibt Monsterfilm von Tomb-Raider-Regisseur Roar Uthaug grünes Licht

Der Streaming-Dienst Netflix hat dem Monster-Film Troll offiziell grünes Licht gegeben. Der Film ist das neueste Projekt von Regisseur Roar Uthaug. Der Norweger feierte mit dem Reboot von Tomb Raider seinen internationalen Durchbruch. Für Troll kehrt er nun aber wieder in seine Heimat zurück. So soll der Film in Norwegen spielen und auch gedreht werden.

Passend zum Namen geht es in Troll um ein trollartiges Monster, das für 1000 Jahre in den norwegischen Bergen geschlafen hat. Nachdem der riesige Troll allerdings wieder erwacht, begibt er sich auf eine Zerstörungstour durch Norwegen und bewegt sich dabei nach und nach auf die Hauptstadt Oslo zu.

Die Idee zum Film geht auf Regisseur Roar Uthaug selbst zurück. Als Produzenten sind zudem Espen Horn und Kristian Strand Sinkerud an Bord. Die Dreharbeiten dürften im kommenden Jahr in Norwegen beginnen. Einen Starttermin für Troll gibt es zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht. Netflix plant die Veröffentlichung aber wohl für das Jahr 2022.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.