Star Wars: George Lucas wollte Darth Maul zum Hauptbösewicht in seiner Sequel-Trilogie machen

star-wars-logo.jpeg

Star Wars Logo

Fast ein Jahr ist es her, dass die Sequel-Trilogie von Lucasfilm im Kino ihren Abschluss fand. Das Studio entschied sich nach dem Kauf durch Disney und dem Abschied von George Lucas, nicht auf die Ideen des Star-Wars-Schöpfers zurückzugreifen, sondern einen ganz eigenen Weg zu gehen. Lucas selbst hatte zuvor schon mit den ersten Planungen zu der abschließenden Trilogie seiner Saga begonnen, sich dann aber gegen eine Umsetzung entschieden. In einem neuen Buch gab der Produzent nun einen kleinen Einblick in seine ursprünglichen Pläne.

Für das Buch The Star Wars Archives: 1999-2005 sprach Lucas nicht nur ausführlich über die Prequel-Trilogie, sondern auch darüber, dass er geplant hatte, Darth Maul für die abschließenden drei Filme zurückzubringen. Nach dem Ende des Imperiums hätte Maul das Machtvakuum genutzt und wäre so etwas wie der Pate des Verbrechens in der Galaxie geworden. An seine Seite hätte die aus der Comic-Reihe Star Wars: Legacy bekannte Darth Talon gekämpft.

Währenddessen hätte Prinzessin Leia versucht, die Republik wieder aufzubauen, wobei sie von Luke und einer neuen Generation von Jedi unterstützt worden wäre. Die Aufgabe wäre allerdings alles andere als einfach gewesen, da die verbliebenen Sturmtruppler eine Art ISIS geformt und als Terroristen gegen Republik gekämpft hätten. Am Ende wäre Leia aber natürlich siegreich aus dem Konflikt hervorgegangen und zur Obersten Kanzlerin aufgestiegen. Lucas zufolge hätte sich Leia schließlich als die Auserwählte herausgestellt.

Dass sich Lucas am Ende entschied, seine Version nicht umzusetzen, lag nach eigenen Angaben sowohl an seiner Familie als auch am großen Zeitraum, den die Trilogie verschlungen hätte. So stand die Geburt seiner Tochter kurz bevor, während Lucas gleichzeitig von einem Zeitraum von zehn Jahren ausging, den er für die drei Filme benötigen würde. So entstand schließlich der Entschluss, Lucasfilm im Jahr 2012 an Disney zu verkaufen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.