Per Anhalter durch den Lockdown: Hörspieltipps für eine kleine Flucht aus dem Alltag

horspielzeit-header.jpg

Hörspiel Headergrafik

Zurzeit kann jeder sicher ein wenig Abwechslung vom Alltag gut gebrauchen. Wer schon alle schönen Bücher im Regal gelesen hat und auf dem Streamingportal seiner Wahl alle relevanten Serien geschaut hat, dem sei ein Blick in die ARD-Audiothek empfohlen.

Unter dem Motto „Ab in die Zukunft" haben die Redakteure mehrere Science-Fiction-Hörspiele zusammen gestellt. Dort sind unter anderen die Adaption von Cixin Lius Roman Jenseits der Zeit, Der Unbesiegbare von Stanislaw Lem und die Reihe Asimovs Erben von Frank Naumann zu finden. In fünf Episoden untersucht Naumann darin die Alltagstauglichkeit von künstlicher Intelligenz in unserer Gesellschaft.

Abseits dieser Zusammenstellung ist in der Mediathek noch mehr Science-Fiction zu finden. So kann man Christian Ulmen dabei zuhören, wie er Douglas Adams' Roman Per Anhalter durch die Galaxis vorliest. Ein besonderes Highlight aus den Radioarchiven ist sicher das Hörspiel Am Rande der Zukunft. Der Autor Christian Bock malte sich 1958 für den Hessischen Rundfunk aus, wie sich die damalige Gesellschaft durch die aufkommende Gleichgültigkeit gegenüber dem Tod verändern würde. Heraus gekommen ist ein zynisches und böses Hörspiel, welches Erinnerungen an Günter Eichs Träume wachruft.

In weiteren Radioklassikern steht der geniale Ermittler Professor van Dusen im Mittelpunkt. Einmal muss er einen Diebstahl einer Unze Radium aufklären und in Das sicherste Gefängnis der Welt will er beweisen, dass man mit den nötigen Sachverstand aus jeder Hochsicherheitszelle ausbrechen kann. Weitere klassische Kriminalfälle sind in dem von Bastian Pastewka präsentierten Podcast Kein Mucks! zu finden. Liebhaber von Gruselgeschichten dürfte besonders das Hörspiel Geisterjagd aus dem Jahr 1965 zusagen.

Und morgen um 23 Uhr sendet 1Live Kurz vor Sonnenaufgang von Bodo Traber, in dem sich vier Freunde auf der Flucht in einem riesigen Wohnkomplex verirren. Auch dieses Hörspiel steht nach der Sendung zum nachhören in der ARD-Audiothek zur Verfügung.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.