The Blacklist schließt mit der Vergangenheit ab

SPOILER

The Blacklist - Teaser Staffel 3

Die Serie The Blacklist spielte bis Ende der zweiten Staffel mit der Erwartung der Zuschauer, dass der "Concierge des Verbrechens", Red Reddington (James Spader), der Vater von Hauptfigur Liz Keene (Megan Boone) ist. Ende der zweiten Staffel kam die (wohlmögliche) Auflösung, dass er das nicht ist, obwohl man das bei dieser Serie nie ganz genau wissen kann. 

Damit hat sich eine Haupt-Storyline erschöpft und die Macher müssen neue Wege gehen. "Die erste Folge von Staffel drei fühlt sich an, wie ein Pilotfilm," ließ darum wohl auch Serienschöpfer Jon Bokenkamp verlauten. Es sieht also nach einem kleinen Serien-Reboot aus, zumal die Macher sich ebenfalls in Richtung eines folgenübergreifenden Erzählstils orientieren wollen.

Autor John Eisendraht verriet außerdem, dass sich die Geschichte mit Beginn von Staffel drei hauptsächlich um die Gegenwart drehen wird. Das bedeutet, dass die Zuschauer, die auf weitere Flashbacks über die Vergangenheit von Liz und Red hoffen, enttäuscht werden. Trotzdem sollen laut Eisendraht weitere Fragen über die Vergangenheit im Laufe der 22 Episoden beantwortet werden.

Weitere Infos gibt die folgende Kurzvorschau.

The Blacklist Season 3 Sneak Peek

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.