Marvel's Black Panther: erst das Drehbuch, dann der Regisseur

Obwohl der Film für den Marvel-Charakter Black Panther erst im Juli 2018 in die Kinos kommen soll, wird hinter den Kulissen schon aktiv an der Comicverfilmung gearbeitet. Dabei war man zahlreichen Meldungen zufolge anscheinend schon so weit, sich ohne richtiges Drehbuch auf einen Regisseur festlegen zu wollen. So wurden Namen wie F. Gary Gray (Straight Outta Compton) ins Spiel gebracht, der jedoch nun für Fast & Furious 8 in Verhandlungen steht.

Nachdem zuletzt Regisseurin Ava DuVernay (Selma) das Angebot für den Regieposten bei Black Panther ausschlug, entschied man sich bei Marvel jedoch darauf, erst das Drehbuch zu vollenden, um damit auf Regisseurjagd zu gehen. Dementsprechend ist wieder alles offen und wird es wohl auch noch eine Weile bleiben.

Für das Drehbuch setzt Marvel auf den Autor Joe Robert Cole. Cole arbeitet schon eine Zeitlang als Autor bei Marvel und wurde mit seinem Indie-Thriller Amber Lake (2011) bekannt, bei dem er nicht nur das Drehbuch schrieb, sondern auch die Regie übernahm.

Black Panther hat seinen ersten Auftritt in Captain America: Civil War und wird von Chadwick Boseman dargestellt. Hinter der Maske des Black Panther steckt T'Challa aus dem fiktiven, hochentwickelten afrikanischen Staat Wakanda. Er besitzt keine Superkräfte, greift jedoch auf eine Reihe verschiedener Kampftechniken zurück. Seine pantherhafte Agilität steigert er durch eine spezielle Kräutermischung.

Marvels Phase 3 in der Übersicht: Captain America: Civil War (Mai 2016), Doctor Strange (Oktober 2016), Guardians of the Galaxy 2 (April 2017), Spider-Man (Juli 2017), Thor: Ragnarok (November 2017), Avengers: Infinity War, Part 1 (April 2018), Black Panther (Juli 2018), Captain Marvel (November 2018), Avengers: Infinity War, Part 2 (Mai 2019), Inhumans (Juli 2019).

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.