Terminator 6: wenn er kommt, dann anders als geplant

Auf den ersten Blick hat Terminator Genisys bei einem Produktionsbudget von 155 Millionen Dollar und weltweiten Einnahmen von 440 Millionen genug eingespielt, um der Chance auf eine Fortsetzung nicht sofort eine Absage zu erteilen. Doch das Problem, welches Genisys mit sich herumschleppt wird ersichtlich, wenn man sich die Zusammensetzung der Einnahmen ansieht. In seinem Heimatmarkt USA hat der aktuelle Film des einstigen Erfolgsfranchises nur magere 90 Millionen eingenommen. International hingegen beeindruckende 350 Millionen.

Das Produktionsstudio Skydance, welches derzeit die Rechte am Terminator-Franchise hält, hatte bereits amibitionierte Pläne in der Schublade. So sollte Terminator Genisys nicht nur der Auftakt einer neuen Trilogie sein, sondern auch durch eine TV-Serie ergänzt werden. Diese Pläne werden erst einmal nicht weiter verfolgt. Sollte es jedoch zu Terminator 6 im Kino (und/ oder der TV-Serie) kommen, dann wird das mit drastischen Änderungen verbunden sein.

Dana Goldberg aus dem Skydance-Vorstand jedenfalls hat sich zu dem Thema bedeckt-positiv geäußert:

"Wir sind mit den weltweiten Einnahmen sehr zufrieden. Hätten wir uns ein besseres Ergebnis im Inland gewünscht? Natürlich. Zum Glück leben wir in einer Zeit, in der die Inlands-Zahlen nicht mehr ganz so wichtig sind wie noch vor 10 oder 15 Jahren. Damit meine ich nicht, dass sie nicht wichtig sind, aber wir spielen in einem globalen Markt. Bei Terminator kam der Film weltweit gut an, doch wir nehmen die Zahlen unseres Heimatmarktes nicht auf die leichte Schulter.

Haben wir die Absicht, mit Terminator den nächsten Schritt zu gehen? Auf jeden Fall. Ich würde nicht davon sprechen, dass das Projekt gestoppt ist. Vielmehr wird es angepasst. Hier bei Skydance sprechen wir mehr von einem Universum als nur über ein Franchise, wenn es um den Film geht. Dazu gehört auch die Idee der Terminator TV-Serie, die in diesem Universum angesiedelt ist. Alle Schritte müssen nun überprüft werden.

Wir werden Marktforschung betreiben und das Publikum befragen, was sie toll fanden und was sie gestört hat, damit der nächste Schritt für das Franchise der richtige ist. Wir werden auch nicht Anfang des kommenden Jahres mit der Produktion beginnen. Das wäre schlecht, sich nicht genug Gedanken darum zu machen, was die Zuschauer zu sagen haben.".

Das bedeutet, dass ein neuer Terminator-Film, sollte er tatsächlich auf die Beine kommen, wohl frühestens 2018 in den Kinos zu erwarten sein wird.

TERMINATOR GENISYS | OffiziellerTrailer | Paramount Pictures Germany

Teaser Poster zu Terminator Genisys
Originaltitel:
Terminator: Genisys
Kinostart:
09.07.15
Regie:
Alan Taylor
Drehbuch:
Patrick Lussier
Darsteller:
Arnold Schwarzenegger, Emilia Clarke, Jai Courtney
Der fünfte Teil der Terminator-Filmreihe soll nicht nur der Auftakt einer neuen Trilogie werden, sondern dem Franchise auch wieder zu altem Ruhm verhelfen. Die Handlung des Films spielt sich einmal quer durch den ersten Terminator-Teil von James Cameron aus dem Jahr 1984 und betrachtet die Geschehnisse teilweise aus einem anderen Blickwinkel.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.