Hitman: Der neueste Teil erscheint in Episodenform

Ob sich bis März noch etwas verschiebt? Denn Publisher SquareEnix und die schwedischen Entwickler von IO Interactive haben das Veröffentlichungsmodell ihres neuesten Hitman-Teils schon mehrmals geändert. Bei der ersten Ankündigung konnten Fans noch von einer gewöhnlichen Veröffentlichung als Vollpreisspiel ausgehen, später hieß es dann, man könne Anfang März eine abgespeckte Version mit drei Missionen kaufen und bei Bedarf weitere Missionen gegen Geld hinzufügen. Gestern gaben IO Interactive bekannt, dass das gesamte Spiel im Episodenformat erscheinen soll.

Das neue Modell soll sich so gestalten, dass die Spielerinnen und Spieler für etwa 15 € die Prologmission sowie den ersten Auftrag bekommen sollen. Danach würde es - wenn alles gut geht - bis August jeden Monat eine neue Mission geben, die für jeweils ca. 10 € erstanden werden kannen.  Ausserdem würde es wöchentlichen Missionen auf den vorhandenen Karten geben sowie weitere Inhalte, die bereits im letzen Jahr angekündigt wurden. Details zu diesen Inhalten fehlen aber seitdem. Die Entwickler haben zudem angekündigt, gegen Ende des Jahres eine Disc-Version mit allen Episoden herauszubringen. Die Veröffentlichung des Grundspiels von Hitman ist für den 11. März 2016 geplant.

Episodenformate erfreuen sich spätestens seit den Telltale-Adventures einiger Beliebtheit unter Entwicklern und Publishern. Das Spiel Life ist Strange ist wahrscheinlich das erste bekannte Adventure, das nicht von Telltale kommt und trotzdem in mehren Episoden veröffentlicht wurde. Angesichts der Ankündigung von SquareEnix, das Remake von Final Fantasy 7 ebenfalls in mehreren Teilen herauszubringen, könnte der Veröffentlichungsturnus von Hitman nun ein Experiment sein, wie gut diese Form beim Publikum ankommt. Dies ist aber nur Spekulation. IO Interactive schreiben in ihrer Begründung, dass man so die beste Qualität der Missionen sicherstellen wolle. Ziel wäre es, ein "lebendiges Spiel" zu entwerfen, dass sich mit der Zeit "ausweiten und entwickeln" werde. Ausserdem sei das neueste Hitman-Spiel der erste Teil einer größeren Storyline, die man in den Fortsetzungen weiterschreiben werde. Ausserdem wolle man stärker auf die Rückmeldungen der Spielerinnen und Spieler eingehen. Die allerdings waren im Vorfeld etwas verwirrt, denn SquareEnix strich vor zwei Tagen plötzlich alle Vorbestellungen aus dem Playstation Store. Die Umstellung auf das Episodenformat ist der wahrscheinliche Grund dafür.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.