DC Comics: Rebirth #1 stellt die Superheldenwelt von Batman & Superman auf den Kopf

SPOILER

Knapp fünf Jahre ist es nun her, dass der Comicverlag DC 2011 mit The New 52 einen Reboot seines gesamten Superheldenuniversums vornahm. Im Zuge dessen wurden praktisch alle Helden des Verlages einer Frischzellenkur unterzogen und viele Charaktere verändert oder neu eingeführt. Nicht ohne Grund wird die neue DC-Welt als Prime Earth bezeichnet, während die früher Version den Namen New Earth trägt. Mit dem Reboot ging allerdings auch viel Comichistorie verloren, was viele Fans dem Verlag bis heute übel nehmen.

Fünf Jahre nach dem Reboot wartet mit Rebirth nun der erste große Relaunch auf die Comicleser und dieser scheint sich auch stark an die enttäuschten Alt-Fans des Verlages zu richten. Der Startschuss für Rebirth fällt am Mittwoch mit der Ausgabe Rebirth #1. Der Inhalt der Ausgabe ist allerdings schon vor der Veröffentlichung ins Netz gelangt und sorgt für viele Diskussionen. So bringt Rebirth gleich eine ganze Reihe von Enthüllung mit sich, die in den kommenden Monaten im DC-Universum wohl keine Langeweile aufkommen lassen dürften. Ab hier herrschte strengste Spoiler-Gefahr.

Die Geschichte des Comics dreht sich um den ursprünglichen Wally West aus New Earth, der plötzlich aus der Speedforce herausbricht und auf der Prime Earth ankommt. Um jedoch vollkommen in der Welt materialisieren zu können, muss Wally jemanden finden, der sich an ihn erinnert. Dies ist jedoch eher schwierig, da Wally West seit dem Reboot auf Prime Earth schon als andere Version existiert. Wally besucht im Laufe des Comics eine Reihe von Helden, was zu folgenden Enthüllungen führt:

  • Batman ist seit den Geschehnissen in Darkseid War über die Identität des Jokers im Bilde. Wie es sich herausstellt, hat der Joker gleich drei verschiedene Namen, was darauf hindeutet, dass Batmans Erzfeind sich wohl auf drei unterschiedliche Personen verteilt.
  • Johnny Thunder, ein ehemaliges Mitglied der Justice Society of America, ist am Leben. Dies ist eine Überraschung, weil es die JSA in der Prime Earth eigentlich nie gegeben haben soll. Es muss also etwas passiert sein, dass die Welt die JSA vergessen hat.
  • Darkseid ist ebenfalls noch am Leben und wurde in Form von Superwomans Baby wiedergeboren
  • Obwohl Green Arrow und Black Canary auf Prime Earth nie ein Paar gewesen sind, beginnen beide sich an eine Beziehung zu erinnern.
  • Pandora wird getötet.
  • Jessica Cruz ist nun eine Green Lantern.
  • The Atom ist im Microverse gefangen, was dazu führt, dass Ryan Choi sich daran erinnert, dass er eigentlich The Atom #2 ist.
  • Wonder Woman hat einen Zwillingsbruder namens Jason. Beide sollen sich wohl schon unbekannterweise getroffen haben, seine Identität bleibt jedoch geheim.
  • Jackson Hyde (Aqualad) kehrt zurück und ist nun homosexuell.
  • Superman ist verschwunden oder tot (dürfte sich in Superman #52 klären). Dafür lebt der ehemalige Superman aus Earth One gemeinsam mit seiner Frau Lois und seinem Sohn nun auf Prime Earth. Alle drei gelangten im Zuge des DC-Events Convergence auf die neue DC-Erde.

All die Helden, die Wally in seiner Verzweiflung aufsucht, können ihm jedoch nicht weiterhelfen. Schließlich findet er Barry Allen aka The Flash, doch auch dieser scheint sich nicht an Wally zu erinnern. Erst kurz bevor es zu spät ist, durchbricht Barry eine Art Gedankensperre und alle Erinnerungen kehren zurück. Wie es sich herausstellt, ist Prime Earth keine alternative Erde, sondern eine veränderte Version von Earth One. Barry gibt sich erst selbst die Schuld, da er glaubt durch eine Zeitreise (zu lesen in Flashpoint, dem letzten DC-Event vor dem Reboot) für das Chaos verantwortlich zu sein. Dies stellt sich jedoch ebenfalls als falsch heraus. Eine mysteriöse Macht scheint der wahre Drahtzieher im Hintergrund zu sein und dabei sogar die Fähigkeit zu besitzen, die Realität zu verändern. Was ihr Plan ist, wissen Barry und Wally nicht, doch beide sind sich sicher, dass der Unbekannte alles beobachtet und nach wie vor die Fäden zieht.

Kurz vor Schluss findet Batman im Batcave schließlich den Smiley-Button des Comedian aus Watchmen. Im Zuge von Rebirth scheinen sich die Universen von Watchmen und der klassischen DC-Helden um Batman und Superman nun wohl zu vereinen. Der geheimnisvolle Strippenzieher im Hintergrund könnte sich damit als Doctor Manhattan herausstellen. Wie all die Geschichten weitergehen, erfahren die DC-Leser dann in der ersten Juni-Woche, wenn die erste Welle der Rebirth-Soloreihen an den Start geht.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.