Maleficent: Eine Filmkritik von der Geek Show Show

Märchenverfilmungen liegen voll im Trend - Aber die meisten kann man gleich in die Tonne kloppen. Reiht sich Disneys Maleficent in die Reihe der Märchen-Fiaskos ein oder kann er am Ende sogar was? Cirdan hat den Film gesehen und sagt es euch!

Maleficent (Angelina Jolie) möchte ihre geliebte Heimat den Wald nicht verlieren. Doch die eigentlich gutmütige Fee steht im Konflikt mit den Menschen und ihrem König. Eines Tages sieht sie sich einem Verrat ausgesetzt, der ihr Herz versteinern lässt. Von Rachsucht getrieben belegt sie schließlich die neugeborene Tochter des Menschenkönigs, Aurora, mit einem verhängnisvollen Fluch. Fortan lässt sie die heranwachsende Prinzessin nicht mehr aus den Augen und fasst einen Entschluss, der das Leben aller Beteiligten verändern soll.

Kinostart ist der 29. Mai.

MALEFICENT - DIE DUNKLE FEE - Filmkritik [HD] zum Fantasy-Spektakel von Disney

Maleficent - Mächte der Finsternis
Originaltitel:
Maleficent: Mistress of Evil
Kinostart:
17.10.19
Regie:
Joachim Rønning
Drehbuch:
Linda Woolverton, Micah Fitzerman-Blue, Noah Harpster
Darsteller:
Angelina Jolie, Elle Fanning, Ed Skrein, Michelle Pfeiffer, Chiwetel Ejiofor, Harris Dickinson, Jenn Murray, David Gyasi, Sam Riley, Imelda Staunton,
Einige Jahre nach dem ersten Film wird die Beziehung zwischen Maleficent und Aurora erneut auf die Probe gestellt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.