Erstes Concept Art zu X-Men Apocalypse

Regisseur Bryan Singer spendiert uns noch vor dem offiziellen Start der Dreharbeiten einen ersten, wenn auch wagen Eindruck auf das, was uns in X-Men Apocalypse erwarten könnte. Auf der Konzeptzeichnung sieht man vermutlich den jungen En Sabbah Nur (a.k.a. Apocalypse), der im antiken Ägypten das fremde Raumschiff entdeckt und die Technologie für sich ausschlachtet.

Apocalypse ist nicht nur der mächtigste Mutant des X-Universums, sondern auch der älteste und womöglich allererste überhaupt. Der Comicband Age of Apocalypse enthüllt die Herkunft des Superschurken, der davon überzeugt ist, dass nur die Stärksten überleben sollen. Sein Ziel ist es, die bekannte Welt zu vernichten, um eine neue unter seiner Herrschaft zu errichten. Da muss doch in der Kindheit einiges schief gegangen sein.

Die Ursprünge von Apocalypse werden zweifelsohne auch im Kinofilm eine wichtige Rolle spielen. Eine kurzen Vorgeschmack gab es bereits in der Abspannszene von X-Men: Zukunft ist Vergangenheit.

X Men Days of Future Past 2014 post credit scene

X-Men: Apocalypse Teaser-Poster
Originaltitel:
X-Men: Apocalypse
Kinostart:
19.05.16
Regie:
Bryan Singer
Drehbuch:
Simon Kinberg, Dan Harris, Michael Dougherty
Darsteller:
James McAvoy, Michael Fassbender, Nicholas Hoult, Jennifer Lawrence, Evan Peters, Oscar Isaac, Tye Sheridan, Sophie Turner, Alexandra Shipp, Rose Byrne, Ian McKellen, Kodi Smit-McPhee
Apocalypse ist nicht nur der mächtigste Mutant des X-Universums, sondern auch der älteste und womöglich allererste überhaupt. Der Comicband Age of Apocalypse enthüllt die Herkunft des Superschurken, der davon überzeugt ist, dass nur die Stärksten überleben sollen. Sein Ziel ist es, die bekannte Welt zu vernichten, um eine neue unter seiner Herrschaft zu errichten.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.