J.K. Rowlings Pseudonym enthüllt

Bereits 2001 sagte Harry-Potter-Autorin J.K. Rowling, sie spiele mit der Idee, ihr nächstes Buch unter einem Pseudonym zu schreiben. Das hat sie nun auch getan. Als Robert Galbraith hat sie einen Krimi namens The Cuckoo's Calling verfasst. Darin geht es um einen Ex-Soldaten, der in Afghanistan ein Bein verloren hat und nun versucht, als Privatdetektiv über die Runden zu kommen. Der Roman wurde bereits im April veröffentlicht und bekam sehr gute Kritiken, verkauft wurden von der Hardcover-Ausgabe allerdings nicht mal tausend Stück.

Das hat sich nun geändert. Innerhalb von vierundzwanzig Stunden nach der Lüftung des Pseudonyms sprang der Roman in die Amazon-Bestsellerliste. Rowling sagte dazu, sie habe gehofft, das Geheimnis noch etwas länger bewahren zu können. Die Erfahrung, unter einem anderen Namen ein Buch herauszubringen, beschrieb sie als "befreiend".

Harry Potter und der Gefangene von Askaban Filmposter
Originaltitel:
Harry Potter and the Prisoner of Azkaban
Kinostart:
03.06.04
Laufzeit:
141 min
Regie:
Alfonso Cuarón
Drehbuch:
Steven Kloves
Darsteller:
Daniel Radcliffe, Rupert Grint, Emma Watson, Alan Rickman, Maggie Smith
Der dritte Harry Potter-Film belegte mit knapp 796,7 Mio. eingespielten US-Dollar Platz 46 auf der Liste der weltweit erfolgreichsten Filme. Harry ist mittlerweile dreizehn Jahre alt und steckt mitten in der Pubertät. Das macht den Umgang mit seiner Ziehfamilie nicht einfacher und nach einem Zwischenfall packt er seine Sachen und haut mitten in der Nacht ab, vorzeitig aus den Sommerferien zurück in die Zaubererwelt. Doch die ist in heller Aufregung, denn aus dem Hochsicherheitsgefängnis Askaban ist es dem Verbrecher Sirius Black gelungen zu entkommen - und es heißt, dass er Harry Potter nach dem Leben trachtet.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.