Kämpft der neue Godzilla gegen eine Riesenspinne?

Gareth Edwards wird seinen Godzilla im anstehenden Reboot nicht nur gegen Menschen und ihre Städte antreten lassen, sondern auch gegen Ungeheuer. Das hat in den klassischen Godzilla-Filmen der Toho-Studios eine lange Tradition. Bei einem dieser Ungeheuer könnte es sich laut einer im Netz aufgetauchten Spielzeugbeschreibung um eine Riesenspinne namens MUTO handeln.

Bereits 1967 stellte sich Godzilla einer Riesenspinne und zwar in dem Film Son of Godzilla. Damals trug sie den Namen Kumonga und lebte auf einer tropischen Insel. Dort wurde die ohnehin große Spinne durch einen radioaktiven Sturm in ein fünfundvierzig Meter großes Monster verwandelt. Es ist anzunehmen, dass es sich bei MUTO um eine Hommage an Kumonga handelt.

Wie frühere Nachrichten weist auch diese daraufhin, dass Regisseur Gareth Edwards (Monsters) dem Originalstoff deutlich treuer bleiben wird als Roland Emmerich das in seinem Reboot getan hat.

Shin Godzilla - Deutsches Kinoposter
Originaltitel:
Shin Gojira
Kinostart:
03.05.17
Laufzeit:
118 min
Regie:
Hideaki Anno, Shinji Higuchi
Drehbuch:
Hideaki Anno
Darsteller:
Hiroki Hasegawa, Yutaka Takenouchi, Satomi Ishihara
In der Bucht von Tokio kommt es zu einem unerklärlich Ereignis: Eine Yacht scheint wie aus dem Nichts zu explodieren. Schnell wird klar, dass das Unglück von einem lebenden Organismus ausgegangen sein muss.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.