Man of Steel: Einspielergebnisse

Das Zahlen können sich sehen lassen: Man of Steel hat in den USA am vergangenen Wochenende 125 Millionen Dollar eingespielt. Das ist zwar ein neuer Rekord für den Monat Juni (bisheriger Spitzenreiter: Toy Story 3), bleibt jedoch hinter dem Einspielergebnis des Marvel-Konkurrenten Iron Man 3 (174 Millionen) zurück. Interessant ist, dass lediglich 41 Prozent der Einnahmen aus 3D-Vorstellungen resultieren. Mal wieder ein ziemlich schwacher Anteil, wenn man bedenkt, wie sehr die Filmstudios auf 3D setzen und entsprechend aggressiv bewerben.

Weltweit konnte der Film in den ersten vier Tagen damit ungefähr 200 Millionen Dollar für sich verbuchen.Der Film sollte keine Probleme haben, seinen Vorgänger Superman Returns (2006) zu überholen. Bryan Singers Sequel hat weltweit 391 Millionen Dollar eingenommen.

Diese Woche startet Man of Steel auch in unseren Kinos.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.