A Quiet Place 3

A Quiet Place: Regisseur Michael Sarnoski soll in Verhandlung für geplantes Spin-off sein

A Quiet Place 2.jpg

A Quiet Place 2

Einem Bericht bei The Hollywood Reporter zufolge soll Michael Sarnoski sich in Verhandlungen für die Regie des geplanten Spin-off zu A Quiet Place befinden. Damit konnte Sarnoski die Nachfolge von Jeff Nichols antreten, der das Projekt im Oktober vergangenen Jahres verlassen hatte. Der Regisseur gab in diesem Jahr mit Pig, in dem Nicolas Cage und Alex Wollf die Hauptrollen übernahmen, sein Spielfilmdebüt.

A Quiet Place ist eines der erfolgreichsten Franchises für Paramount in den vergangenen Jahren. Der zweite Teil startete im vergangenen Jahr nach einigen pandemiebedingten Verzögerungen und konnte trotz der mehrmaligen Änderung des Starttermins an den weltweiten Kinokassen fast 300 Millionen Dollar einspielen.

Die Idee für den Ableger zur Hauptreihe stammt von John Krasinski. Dieser inszenierte die ersten beiden Filme und schrieb beim zweiten Teil auch das Drehbuch. Im Falle des Spin-offs nimmt er allerdings nicht auf dem Regiestuhl Platz, wird aber trotzdem als Produzent fungieren. Weitere Produzenten sind Michael Bay, Andrew Form und Brad Fuller. 

A Quiet Place: Regisseur Jeff Nichols hat das geplante Spin-off verlassen

A Quiet Place 2.jpg

A Quiet Place 2

Das geplante Spin-off zu A Quiet Place benötigt einen neuen Regisseur. Wie Deadline berichtet, hat Jeff Nichols das Projekt verlassen und wird nicht, wie zuvor geplant, die Regie übernehmen. Der Grund für die Entscheidung des Regisseur ist ein Science-Fiction-Film, den er gerade ebenfalls bei Paramount entwickelt. Auch für dieses Projekt scheint man bei dem Studio große Hoffnungen zu haben.

Eine große Verzögerung durch den Ausstieg des Regisseurs soll es aber bei dem Spin-off ebenfalls nicht geben. Die Suche nach einem Nachfolger läuft bereits. A Quiet Place ist eines der erfolgreichsten Franchises für Paramount in den vergangenen Jahren. Der zweite Teil konnte in diesem Jahr an den weltweiten Kinokassen fast 300 Millionen Dollar einspielen.

Die Idee für den Ableger zur Hauptreihe stammt von John Krasinski. Dieser inszenierte die ersten beiden Filme und schrieb beim zweiten Teil auch das Drehbuch. Im Falle des Spin-offs nimmt er allerdings nicht auf dem Regiestuhl Platz, wird aber trotzdem als Produzent fungieren. Weitere Produzenten sind Michael Bay, Andrew Form und Brad Fuller. Ein Kinostarttermin ist noch nicht bekannt.

A Quiet Place: Paramount kündigt Spin-off-Film für 2023 an

A Quiet Place 2.jpg

A Quiet Place 2

Nachdem A Quiet Place 2 - Abseits des Pfades zuletzt erfolgreich in den USA gestartet ist, haben bei Paramount bereits die Planungen für die Zukunft der Reihe begonnen. Wie Deadline berichtet, hat das Studio ein Spin-off für den 31. März 2023 angekündigt.

Bei dem Film handelt es sich nicht um eine direkte Fortsetzung der beiden bisherigen Teile, stattdessen soll die Handlung zwar in derselben Welt spielen, aber wohl andere Figuren in den Mittelpunkt stellen. Auch übernimmt nicht John Krasinski die Regie, sondern Jeff Nichols (Midnight Special). Dieser wird auch selbst das Drehbuch schreiben, das auf einer Idee von Krasinski basiert.

A Quiet Place 2 - Abseits des Pfades konnte in seiner ersten Woche in den USA knapp 69,1 Millionen Dollar einspielen und lief damit sogar knapp besser als der erste Film. Mittlerweile ist das Einspielergebnis weltweit auf 138 Millionen Dollar angewachsen, was durchaus beachtlich ist, wenn man bedenkt, in wie vielen Ländern noch keine Kinos wieder geöffnet sind.

In Deutschland soll der Film nach aktuellen Planungen am 24. Juni anlaufen. Allerdings spricht viel dafür, dass es noch einmal zu einer kleinen Verschiebung kommt. So planen die Verbände der deutschen Kinowirtschaft eine deutschlandweite gemeinsame Wiedereröffnung der Kinos am 1. Juli.

A Quiet Place 3: Jeff Nichols soll die Reihe fortsetzen

A Quiet Place 2.jpg

A Quiet Place 2

Während A Quiet Place 2 aufgrund der Corona-Krise im April 2021 mit einem Jahr Verspätung in die Kinos kommen wird, haben bereits die Arbeiten an einem dritten Teil begonnen. Wie Deadline berichtet, hat sich Paramount die Dienste von Jeff Nichols (Midnight Special) gesichert, der die Fortsetzung sowohl schreiben als auch inszenieren soll.

Nichols tritt damit die Nachfolge John Kraskinski an. Kraskinski inszenierte den ersten Film und spielte an der Seite seiner Frau Emily Blunt auch die männliche Hauptrolle. Bei der Fortsetzung übernahm er erneut die Regie und schrieb das Drehbuch. Komplett verabschiedet sich Kraskinski allerdings nicht von der Reihe. So soll die Idee für den dritten Film auf ihn zurückgehen. Wie diese genau aussieht, ist aber nicht bekannt.

Bevor der dritte Teil in die Kinos kommt, steht aber erst einmal noch A Quiet Place 2 auf dem Programm. Die Fortsetzung setzt nach direkt nach dem Ende des ersten Teils an. Nach dem Tod ihres Ehemanns setzt nun Evelyn alles daran, das Überleben ihrer Familie zu sichern. Gemeinsam mit ihren Kindern stellt sie sich den Gefahren der Welt, wobei sie schon bald lernen muss, dass die Monster, die alles angreifen, was Geräusch macht, nicht die einzige tödliche Bedrohung sind.

In Deutschland ist der Kinostart von A Quiet Place 2 für den 22. April 2021 angekündigt.

Subscribe to RSS - A Quiet Place 3