Doom Patrol

Doom Patrol: Timothy Dalton übernimmt eine der Hauptrollen in der DC-Serie

Noch bevor die Doom Patrol so wirklich mit ihren eigenen Abenteuern loslegen kann, werden mehrere der titelgebenden Mitglieder erstmals in der Serie Titans vorgestellt. Die Rollen in beiden DC-Projekten werden dabei immer von den selben Darstellern verkörpert; zumindest war dies bis jetzt der Falls. Mit Timothy Dalton hat man nun erstmals einen Darsteller verpflichtet, der in Doom Patrol eine zuvor bekannte Figur spielen wird.

Der ehemalige Ober-Time-Lord-Darsteller, der zuletzt in Penny Dreadful zu sehen war, übernimmt die Rolle von Dr. Niles Caulder, welche in Titans noch von Bruno Bichir verkörpert wird. Caulder alias The Chief ist ein Pionier auf dem Gebiet Medizin und ist stets auf der Suche nach Menschen, die am Rande des Todes stehen und sich nach einem Wunder sehnen. Dies schließt vor allem die Mitglieder der Doom Patrol ein, einem Sammelsurium merkwürdiger Helden, die ihre Fähigkeiten durch entstellende und tragische Unfälle erhielten, und dessen Anführer er schlussendlich wird. 

Mobilisiert durch das Justice-League-Mitglied Cyborg (Joivan Wade) werden unter anderem Negative Man (Dwain Murphy), Elasti-Girl (April Bowlby), Crazy Jane (Diane Guerrero) und Robotman (Brandon Fraser) auf eine Mission geschickt, die sie in die merkwürdigsten und unerwarteten Ecken des DC-Universums führt.

Einer ihrer ersten Gegenspieler wird dabei Mr. Modern (Alan Tudyk), der sich auf der Flucht vor seinen ehemaligen Kollegen, der Brotherhood of Evil, auf die Experimente eines Ex-Nazi-Wissenschaftler einließ. Dabei erlangte er die Fähigkeit das Schlechte aus den Menschen zu ziehen, was ihm jedoch in den Wahnsinn trieb. Als lebender Schatten Mr. Nobody entzieht er nun anderen deren Vernunft und rekrutiert zudem bizarre Individuen für seine eigene Bruderschaft.

Die Doom Patrol wird erst 2019 beim Streamingdienst DC Universe zu sehen sein, während dieTitans bereits am 12. Oktober auf Sendung gehen.

Doom Patrol: Brendan Fraser wird zu Robotman in der DC-Serie

Nachdem Schauspieler Brendan Fraser (Die-Mumie-Trilogie) während der 2000er-Jahre den Höhepunkt seiner Filmkarriere erreichte, folgten schließlich mehrere Flops, sodass es ihn immer wieder mit prägnanten Nebenrollen auch in die Serien-Landschaft verschlug. Für die kommende DC-Superheldenserie Doom Patrol schlüpft Fraiser nun erstmals in eine Serienhauptrolle.

Dabei handelt es sich um den Part des Draufgängers und Rennfahrers Cliff Steele, dessen Körper bei einem schrecklichen Unfall fast zur Gänze zerstört wurde. Wie durch ein Wunder blieb jedoch sein Gehirn unversehrt, sodass Dr. Niles Caulder dieses in einen Roboterkörper einpflanzte. Nach dieser Operation ist Cliff zwar noch am Leben und verfügt über neue und einzigartige Fähigkeiten, jedoch leidet er zunehmend an Depressionen, da er sich nicht mehr als richtiger Mensch sieht.

Allerdings wird hier Fraser nicht wortwörtlich in die Rolle des Robotman schlüpfen, sondern diesen vielmehr seine Stimme leihen sowie in Rückblenden in Fleisch und Blut zu sehen sein. Das Kostüm beziehungsweise den Motion-Capture-Anzug wird der Newcomer Riley Shanahan tragen.

Zusammen mit Negative Man (Dwain Murphy), Elasti-Girl (April Bowlby) und Crazy Jane (Diane Guerrero) gehört Robotman zu einer Gruppe von Außenseitern, die ihre Fähigkeiten allesamt durch traumatisierende und entstellende Unfälle erhielten. Zusammengebracht wurde die Doom Patrol von Dr. Niles Caulder alias The Chief (Bruno Bichir), während das Justice-League-Mitglied Cyborg (Joivan Wade) diese mobilisiert und auf eine Mission schickt, die sie auf die merkwürdigsten und unerwartetsten Ecken des DC-Universums bringt.

Wann die Serie auf dem hauseigenen Streaming-Service DC Universe an den Start gehen wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Den Anfang macht hier erstmals Titans, worin die Mitglieder der Doom Patrol auch erstmals zu sehen sein werden.

Doom Patrol: Joivan Wade wird in der DC-Universe-Serie zu Cyborg

Während sich im DC-Extended-Universe bereits US-Schauspieler Ray Fisher (Batman v Superman: Dawn of Justice, Justice League) als Cyborg etabliert hat, übernimmt in der kommenden Serie Doom Patrol der gebürtige Brite Joivan Wade (The First Purge) den Part des kybernetischen Superhelden.

Der charmante und sarkastische Victor Stone alias Cyborg ist halb Mensch, halb Maschine und dabei mit jedem Computer auf der Welt verbunden. Während ihm der Umgang mit Technologie quasi im Blut liegt, hapert es umso mehr bei seinen zwischenmenschlichen Beziehungen. Jedoch versucht er das Beste aus seiner Situation zu machen und will der ultimative Held des digitalen Zeitalters werden. Aus diesem Grund ruft er die zukünftigen Mitglieder der Doom Patrol zusammen, um sich mit ihnen auf eine äußerst gefährliche Mission zu begeben, die ihre bisherigen Leben für immer verändern wird.

Zu den weiteren Angehörigen der etwas anderen Superheldentruppe beziehungsweise Selbsthilfegruppe, die ihre Fähigkeiten allesamt durch schreckliche Erlebnisse erhalten haben, zählen Elasti-Girl (April Bowlby), Crazy Jane (Diane Guerrero), Robotman (Jake Michaels) sowie Negative Man (Dwain Murphy) und Dr. Niles Caulder alias "The Chief" (Bruno Bichir), der die vom Schicksal gezeichneten Individuen zusammengebracht hat. Ihre Abenteuer werden sie an merkwürdigsten Ecken des DC-Universums führen.

Als Showrunner fungiert Jeremy Carver (Supernatural), während Arrowverse-Mastermind Greg Berlanti als ausführender Produzent mit an Bord ist.

Wie auch Titans soll auch Doom Patrol exklusiv auf dem im Herbst startenden DC-Streamingdienst zu sehen sein.

Doom Patrol: Diane Guerrero wird zur vielschichtigen Crazy Jane

Während sich die Dreharbeiten zu Titans schon langsam in Richtung der Post-Production bewegt, steht man beim dazugehörigen Spin-Off noch am Anfang, sodass sich stets noch ein neues Gesicht für die Serie findet. Den neuesten Zugang von Doom Patrol bildet nun Diane Guerrero (Orange is the new Black), welche in die Rolle von Jane Morris schlüpft.

Wie schon die anderen Mitglieder der Doom Patrol steht auch hinter Kay Challis eine tragische Geschichte, sodass sie bereits in frühester Kindkeit eine dissoziative Identitätsstörung entwickelt hat. Sie beherbergt dabei 64 verschiedene Persönlichkeiten mit ebenso unterschiedlichen Superkräften in ihrem Kopf, wovon schließlich Jane Morris alias Crazy Jane die dominanteste ist.

Die verschiedenen Alias werden dabei in einem mentalen U-Bahn-Netz namens Underground organisiert, wo jede Persönlichkeit eine eigene Station als Heimat hat, wenn sie gerade nicht die Kontrolle hat. Die dazugehörigen Fähigkeiten hat sie jedoch erst durch den Invasion!-Event, wo die Dominatoren die Erde angriffen und mit einer Bombe versuchten alle Metawesen auszuschalten, bekommen. Die Figur selbst ist die Schöpfung von Autor Grant Morrison und Zeichner Richard Chase und basiert auf der tragischen Geschichte von Truddi Chase und deren Roman Aufschrei.

In wie weit man ihre Herkunft in der Serie erzählen wird, ist derzeit noch unklar. Die Comic-Vorlage selbst wurde bereits grob im gleichnamigen Invasion!-Crossover von Arrow, The Flash, Legends of Tomorrow und Supergirl behandelt. Mit Greg Berlanti ist zudem auch der Arrowverse-Mastermind wieder als Produzent an Bord, während der Jeremy Carver (Supernatural) als Showrunner fungiert.

Der weitere Cast setzt sich aktuell aus April Bowlby als Elasti-Girl, Jake Michaels (Designated Survivor) als Robotman und Dwain Murphy (Star Trek: Discovery) als Negative Man zusammen, die ihre Fähigkeiten jeweils durch einen schrecklichen Unfall bekamen. Angeführt von dem brillantem Wissenschaftler Dr. Niles Caulder alias "The Chief" (Bruno Bichir) ist die Doom Patrol nicht nur ein Superhelden-Team, sondern auch eine Selbsthilfegruppe.

Die Serie soll 2019 auf DC Universe, dem im Herbst startenden Streamingdienst von DC Comics und Warner Bros., ihre Premiere feiern.

Doom Patrol: April Bowlby wird auch beim Titans-Ableger zum Elasti-Girl

Mit DC Universe startet die gleichnamigen Comic-Schmiede noch dieses Jahr sein eigenes Streamingangebot und hat mit Titans bereits eine erste Serie am Start. Doch damit ist es noch lange nicht getan, sodass man mit Doom Patrol bereits ein weiteres Puzzlestück für das Programmangebot in petto hat. Schauspielerin April Bowlby (Drop Dead Diva) wird nach einem ersten Auftritt in Titans schließlich zum Hauptcast von Doom Patrol wechseln.

Die 37-jährige, die durch ihre Rolle als Cany in Two and a Half Men bekannt wurde, verkörpert dabei den Part von Rita Farr alias Elasti-Girl, die seit einem Unfall mit einem toxischen Gas die Fähigkeiten besitzt, ihre Größe zu verändern. Ihr Debüt gibt sie dabei in der fünften Episode von Titans, welche passend den Namen Doom Patrol trägt. Geschrieben von Geoff Johns werden die Zuschauer hier noch weitere Mitglieder dieser besonderen Superheldentruppe kennenlernen, die allesamt ihre Superkräfte bei einem Unfall erhielten, der ie jedoch gleichzeitig auch entstellt hat. 

Bis auf Farr gibt es jedoch noch keine Bestätigungen darüber, dass etwa auch Jake Michaels und Dwain Murphy ihre Rollen als Robotman und Negative Man in dem Ableger wieder aufnehmen werden. Der Anführer der Außenseiter-Superhelden ist hingegen Dr. Niles Cualder alias The Chief (Bruno Bichir), der den jungen Menschen wieder einen Sinn in ihrem Leben gibt. Teils Selbsthilfegruppe, teils Superheldenteam beschützen sie die Erde vor dem, was sie bei ihren Abenteuern entdecken.

Als Autor der Freak-Superhelden fungiert der ehemalige Supernatural-Showrunner Jeremy Carver, während Greg Berlanti (Arrowverse) einer der ausführenden Produzenten ist. Die Serienpremiere von Doom Patrol und dessen 13 Episoden soll irgendwann 2019 bei DC Universe erfolgen. Die Abenteuer der Titans starten laut letzten Gerüchten wohl bereits noch dieses Jahr.

Doom Patrol: Neue Serie für DC Universe

doom_patrol.jpg

Doom Patrol

Der geplante Streaming-Dienst DC Universe, der sich rund um Filme und Serien basierend auf den DC-Comics drehen soll, kann einen weiteren Neuzugang vermelden. So soll im kommenden Jahr die Serie Doom Patrol exklusiv bei dem Streaming-Anbieter Premiere feiern.

Die Doom Patrol ist ein Superhelden-Team, das sich aus Robotman, Negative Man, Elasti-Girl, und Crazy Jane zusammensetzt. Der Anführer ist der verrückte Wissenschaftler Dr. Niles Caulder (The Chief). Die Gruppe vereint, dass alle Mitglieder einem schrecklichen Unfall ausgesetzt waren, der ihnen zwar Superkräfte verlieh, sieh aber auch traumatisiert, entstellt oder verunstaltet zurückließ. Dr. Caulder bringt sie schließlich zusammen und formt aus ihnen ein Team, das die abgefahrensten Phänomene der Welt untersucht.

Rein technisch gesehen handelt es sich bei der Serie um ein Spin-off. So wird die Doom Patrol in der fünften Episode von Titans erstmals zu sehen sein. Auch diese Serie läuft exklusiv bei DC Universe. Anschließend gehen die Helden auf ihre eigenen Abenteuer. Die Hauptrollen spielen Bruno Bichir, April Bowlby, Jack Michaels und Dwain Murphy.

Als Produzent ist Greg Berlanti aktiv, der auch für das Arrowverse bei The CW und Titans verantwortlich ist. Jeremy Carver (Supernatural) wird die Drehbücher schreiben und ebenfalls produzieren. Die erste Staffel der Serie soll 13 Episoden umfassen.

Subscribe to RSS - Doom Patrol