Lupin

Lupin: Drehstart für Teil 3 der Netflix-Serie

Lupin.jpg

Lupin Netflix Serie

In Frankreich haben die Dreharbeiten zu 3. Teil der Netflix-Serie Lupin begonnen. Hauptdarsteller Omar Sy selbst gab den Drehstart über Twitter bekannt. Bis zur Veröffentlichung der neuen Folgen wird es also noch einige Zeit dauern. Vor der zweiten Hälfte des kommenden Jahres sollten Fans nicht mit der Fortsetzung rechnen.

Lupin feierte Anfang des Jahres bei Netflix seine Premiere und erwies sich als großer Erfolg für den Streaming-Dienst. So gab Netflix im April bekannt, das Lupin die erfolgreichste Serie im ersten Quartal war. Innerhalb der ersten vier Wochen wurde Teil 1 von rund 76 Millionen Haushalten geschaut. Der 2. Teil erwies sich anschließend als ähnlich erfolgreich. Nach der Veröffentlichung am 11. Juni hatten 54 Millionen Haushalte bis zum 21. Juli wieder reingeschaut.

Wie der Name schon verrät, wurde die Serie von dem fiktionalen Dieb und Gentleman-Gauner Arsène Lupin inspiriert. Dieser ist das große Vorbild der Hauptfigur Assane Diop. Assane musste als Teenager mit ansehen, wie sein Vater für ein Verbrechen beschuldigt wurde, das er nicht begangen hat, und in dessen Folge starb. Mittlerweile erwachsen, will sich Diop nun an den Verantwortlichen für den Tod seines Vaters rächen. Seine Racheplan involviert unter anderem den Diebstahl einer Halskette von Marie Antoinette.

Geschaffen wurde Lupin von Autor George Kay. Die Hauptrolle des Assane Diop spielt Omar Sy (Ziemlich beste Freunde, Jurassic World). In weiteren Rollen sind Ludivine Sagnier, Clotilde Hesme, Nicole Garcia, Hervé Pierre, Soufiane Guerrab, Antoine Gouy, Fargass Assandé, Vincent Londez und Shirine Boutella zu sehen.

Lupin Teil 2, Sweet Tooth - Neu bei Netflix im Juni 2021

Sweet Tooth.jpg

Sweet Tooth

Netflix hat heute die traditionelle Übersicht, welche Titel im Juni 2021 bei dem Streaminganbieter an der Start gehen, veröffentlicht. 

Die Abenteuer des französischen Meisterdiebs Arsène Lupin gehen am 11. Juni in die zweite Runde. Assane Diops (Omar Sy) Rachefeldzug gegen Hubert Pelligrini hat die Beziehung zu seiner Familie zerrüttet. Nun ist er dazu gezwungen, sich einen neuen Plan auszudenken, um Pellegrini zu besiegen. Auch wenn das bedeutet, sich selbst in Gefahr zu bringen.

Eine Woche zuvor fällt am 4. Juni der Startschuss für Sweet Tooth. Die Serie spielt in einer Zukunft, in der ein Virus für postapokalyptische Zustände gesorgt hat. Gleichzeitig kam es zur Entstehung sogenannter Hybriden, Kinder, die als Halb-Mensch und Halb-Tier geboren wurden. Im Mittelpunkt der Handlung steht Gus, eine Mischung aus Junge und Hirsch, der abgeschiedenen in einem Wald lebt. Eines Tages trifft er auf einen Wanderer, mit dem er sich aufmacht, Antworten zu finden.

America: Der Film startet am 30. Juni. In dieser etwas anderen Nacherzählung der Amerikanischen Revolution verbündet sich der Haudegen George Washington mit dem Bierliebhaber Sam Adams gegen die Briten.

Außerdem bietet Netflix noch einigen Filmnachschub. Joker ist ab 20. Juni zu sehen, Spider-Man: Far From Home ab 1. Juni, ebenso Ghost in the Shell

Alle Starttermine für den Juni in der Übersicht:

1. Juni 2021

  • Die Supermonster: Reim gut, alles gut – NETFLIX KIDS & FAMILY

2. Juni 2021

  • Carnaval – NETFLIX FILM

3. Juni 2021

  • Drei Meter über dem Himmel: Staffel 2 – NETFLIX ORIGINAL SERIE
  • Creator's File: GOLD – NETFLIX ORIGINAL SERIE
  • Dancing Queens – NETFLIX FILM
  • Pretty Guardian Sailor Moon Eternal: Der Film (Teil 1&2) – NETFLIX FILM
  • Alan Saldaña: Locked Up – NETFLIX ORIGINAL COMEDY SPECIAL

4. Juni 2021

  • Sweet Tooth – NETFLIX ORIGINAL SERIE
  • Feel Good: Staffel 2 – NETFLIX ORIGINAL SERIE
  • Trippin’ with the Kandasamys – NETFLIX FILM
  • Sweet & Sour – NETFLIX FILM
  • Xtremo – NETFLIX FILM
  • Breaking Boundaries: Die Wissenschaft hinter “Unser Planet” – NETFLIX ORIGINAL DOKUMENTATION

5. Juni 2021

  • Katzenliebe: Eine Hommage an Katzen – NETFLIX ORIGINAL DOKUMENTATION

9. Juni 2021

  • Fresh Fried and Crispy – NETFLIX ORIGINAL SERIE
  • Awake – NETFLIX FILM
  • Tragic Jungle – NETFLIX FILM

10. Juni 2021

  • Locombianos – NETFLIX ORIGINAL SERIE

11. Juni 2021

  • Lupin: Teil 2 – NETFLIX ORIGINAL SERIE
  • Skater Girl – NETFLIX FILM
  • Der Wunschdrache – NETFLIX KIDS & FAMILY
  • Trese – NETFLIX ORIGINAL ANIME

14. Juni 2021

  • Élite Short Stories: Guzmán Caye Rebe – NETFLIX ORIGINAL SERIE

15. Juni 2021

  • Workin’ Moms: Staffel 5 – NETFLIX ORIGINAL SERIE
  • Élite Short Stories: Nadia Guzmán – NETFLIX ORIGINAL SERIE
  • Kleinreimstadt: Staffel 2 – NETFLIX KIDS & FAMILY
  • Headspace: Interaktive Entspannung – NETFLIX ORIGINAL DOKUMENTATION

16. Juni 2021

  • Élite Short Stories: Omar Ander Alexis – NETFLIX ORIGINAL SERIE
  • Penguin Town – NETFLIX ORIGINAL DOKUMENTATION

17. Juni 2021

  • Black Summer: Staffel 2 – NETFLIX ORIGINAL SERIE
  • Atiye - Die Gabe – NETFLIX ORIGINAL SERIE
  • Élite Short Stories: Carla Samuel – NETFLIX ORIGINAL SERIE
  • Katla – NETFLIX ORIGINAL SERIE

18. Juni 2021

  • Élite: Staffel 4 – NETFLIX ORIGINAL SERIE
  • Fatherhood – NETFLIX FILM
  • Die spektakulärsten Ferienwohnungen der Welt – NETFLIX ORIGINAL SERIE
  • A Family – NETFLIX FILM
  • Jagame Thandiram: Das Gute und das Böse in der Welt – NETFLIX FILM
  • Rurouni Kenshin: The Final – NETFLIX FILM

19. Juni 2021

  • Nevertheless – NETFLIX ORIGINAL SERIE

22. Juni 2021

  • This is Pop – NETFLIX ORIGINAL DOKUMENTATION

23. Juni 2021

  • Finger Weg!: Staffel 2 – NETFLIX ORIGINAL SERIE
  • Good on Paper – NETFLIX FILM
  • Blumige Aussichten: Der Film – NETFLIX FILM
  • Mord an der Costa del Sol– NETFLIX ORIGINAL DOKUMENTATION

24. Juni 2021

  • Sisters on Track – NETFLIX ORIGINAL DOKUMENTATION
  • Godzilla Singular Point – NETFLIX ORIGINAL ANIME
  • Der nackte Regisseur: Staffel 2 – NETFLIX ORIGINAL SERIE

25. Juni 2021

  • Sex/Life – NETFLIX ORIGINAL SERIE
  • The A List: Staffel 2 – NETFLIX ORIGINAL SERIE

26. Juni 2021

  • Wonder Boy – NETFLIX ORIGINAL DOKUMENTATION

28. Juni 2021

  • The Seven Deadly Sins: Dragon’s Judgement– NETFLIX ORIGINAL ANIME

29. Juni 2021

  • Black Lightning: Staffel 4 – NETFLIX ORIGINAL SERIE
  • Sternenstreif: Staffel 4 – NETFLIX KIDS & FAMILY

30. Juni 2021

  • America: Der Film – NETFLIX FILM
  • Prime Time – NETFLIX FILM
  • Sophie: A Murder in West Cork – NETFLIX ORIGINAL DOKUMENTATION

Lupin: Netflix veröffentlicht neuen Trailer und gibt Startdatum für Teil 2 bekannt

Lupin.jpg

Lupin Netflix Serie

Assane Diops Rückkehr hat einen offiziellen Starttermin. Wie Netflix bekannt gab, kehrt die französische Gaunerserie Lupin am 11. Juni mit dem zweiten Teil zurück. Passend dazu hat der Streaming-Dienst auch gleich einen neuen Trailer veröffentlicht. Dieser gibt schon einmal einen Vorgeschmack auf die Anstrengungen, die Assane unternimmt, um seinen entführten Sohn zu retten.

Wie der Name schon verrät, wurde die Serie von dem fiktionalen Dieb und Gentleman-Gauner Arsène Lupin inspiriert. Dieser ist das große Vorbild der Hauptfigur Assane Diop. Assane musste als Teenager mit ansehen, wie sein Vater für ein Verbrechen beschuldigt wurde, das er nicht begangen hat, und in dessen Folge starb. Mittlerweile erwachsen, will sich Diop nun an den Verantwortlichen für den Tod seines Vaters rächen. Seine Racheplan involviert unter anderem den Diebstahl einer Halskette von Marie Antoinette.

Geschaffen wurde Lupin von Autor George Kay. Die Hauptrolle des Assane Diop spielt Omar Sy (Ziemlich beste Freunde, Jurassic World). In weiteren Rollen sind Ludivine Sagnier, Clotilde Hesme, Nicole Garcia, Hervé Pierre, Soufiane Guerrab, Antoine Gouy, Fargass Assandé, Vincent Londez und Shirine Boutella zu sehen.

Lupin: Teil 2 | Offizieller Trailer | Netflix

Lupin: Neuer Trailer zum 2. Teil der Netflix-Serie

Lupin.jpg

Lupin Netflix Serie

Der Streaming-Dienst Netflix hat einen Trailer zum zweiten Teil seiner französischen Serie Lupin veröffentlicht. Die Vorschau bietet schon einmal einen Vorgeschmack darauf, wie Assane auf die Entführung seines Sohnes reagieren wird. Einen Starttermin für die neuen Folgen gibt es bisher noch nicht. Dafür wurde aber enthüllt, dass Teil 2 von Lupin erneut insgesamt fünf Episoden umfassen wird.

Wie der Name schon verrät, wurde die Serie von dem fiktionalen Dieb und Gentleman-Gauner Arsène Lupin inspiriert. Dieser ist das große Vorbild der Hauptfigur Assane Diop. Assane musste als Teenager mit ansehen, wie sein Vater für ein Verbrechen beschuldigt wurde, das er nicht begangen hat, und in dessen Folge starb. Mittlerweile erwachsen, will sich Diop nun an den Verantwortlichen für den Tod seines Vaters rächen. Seine Racheplan involviert unter anderem den Diebstahl einer Halskette von Marie Antoinette.

Geschaffen wurde Lupin von Autor George Kay. Die Hauptrolle des Assane Diop spielt Omar Sy (Ziemlich beste Freunde, Jurassic World). In weiteren Rollen sind Ludivine Sagnier, Clotilde Hesme, Nicole Garcia, Hervé Pierre, Soufiane Guerrab, Antoine Gouy, Fargass Assandé, Vincent Londez und Shirine Boutella zu sehen.

Lupin: Teil 2 | Offizieller Teaser | Netflix

Kritik zu Lupin: Netflix geht auf Diebestour in Paris

Lupin.jpg

Lupin Netflix Serie

Seit sein Vater in den 90er-Jahren für den Diebstahl einer wertvollen Halskette verurteilt wurde und sich später im Gefängnis erhängte, ist Assane Diop (Omar Sy) von dem fiktiven Meisterdieb Arsène Lupin fasziniert. Schließlich war es sein Vater, der ihm als Abschiedsgeschenk ein Lupin-Buch schenkte.

Als nun über 25 Jahre später die Halskette nicht nur wieder auftaucht, sondern auch noch versteigert werden soll, macht sich Diop daran, diese in seinen Besitz bringen. Inspiriert von seinem großen Vorbild Lupin plant er einen großen Coup. Doch schon bald muss der Gentleman-Dieb feststellen, dass nicht alles so ist, wie es zunächst scheint. Diop stößt auf Hinweise, dass sein Vater womöglich zu Unrecht verurteilt wurde. Das Thema lässt den Dieb nun nicht mehr los, und er macht sich daran, herauszufinden, was damals wirklich geschah.

Die Tatsache, dass sich die Macher der neuen Netflix-Serie Lupin von dem berühmten Dieb haben inspirieren lassen, ließ vermuten, dass die Geschichte sich um große Diebeszüge oder einen Coup drehen wird. Wer allerdings eine Serie im Stil von Ocean's Eleven oder Inside Man erwartet, der dürfte etwas enttäuscht werden. Tatsächlich geht es nur in der Auftaktfolge wirklich darum, ein großes Ding zu drehen. Danach rücken vor allem die Ermittlungen von Diop in den Mittelpunkt. Zwar nutzt der Dieb immer wieder seine Fähigkeiten, er fungiert nun aber eher wie ein Detektiv, sodass die Serie eher Ähnlichkeiten mit Sherlock aufweist.

Das Problem bei Lupin ist dabei, dass der Fall selbst nicht unbedingt überzeugen kann. Dies beginnt zunächst einmal damit, dass man alle Entwicklungen und Enthüllungen relativ häufig kommen sieht und Überraschungen ausbleiben. Dazu kommt, dass die Auflösung, wer wirklich hinter dem ersten Diebstahl steckte, sehr vorhersehbar ist und niemanden überraschen dürfte. Auch die Macher selbst legen den Fokus daher schon sehr früh eher auf die Rache von Diop und weniger die Ermittlungen. Hier kommt allerdings der Faktor zum tragen, dass sich die Sache leider etwas zieht.

Im Falle von Lupin bedeutet die Bezeichnung der ersten fünf Folgen als Teil 1 tatsächlich, dass man hier nur einen Teil der gesamten Geschichte zu sehen bekommt. Die Staffel endet mit einem Cliffhanger, wobei man gerade der fünften Episode anmerkt, dass hier wirklich eine Staffel einfach zweigeteilt wurde. Die Folge bietet eine Vielzahl an Rückblicken (generell ein Stilmittel, das in Lupin etwas zu häufig eingesetzt wird) und wirkt eher so, als wäre sie in der Mitte einer Staffel besser aufgehoben und nicht als Staffelfinale. Gefühlt ist man zudem nach fünf Folgen schon an dem Punkt, dass jetzt eigentlich nur noch ein Abschluss fehlt. Daher wird es interessant zu sehen sein, wie die Autoren die zweite Hälfte füllen.

Dass Lupin trotz mangelndem Überraschungsfaktor unterhaltsam geraten ist, hat die Serie zwei Faktoren zu verdanken. Zum einen ist da die Inszenierung. Die fünf Folgen sind locker und flott inszeniert und lassen sich einfach schnell in einem Rutsch wegschauen. Auch die Schauwerte stimmen. Darüber hinaus funktioniert Omar Sy in seiner Rolle als Assane Diop einfach perfekt. Dem Darsteller bei seinen Ermittlungen und wie er immer wieder die Polizei und andere Verfolger an der Nase herumführt, zuzuschauen, ist einfach ein großer Spaß. Sy scheint die Rolle auf den Leib geschrieben zu sein, und er ist ganz klar der Hauptgrund für die Existenz der Serie und gleichzeitig auch ihre größte Stärke.

Allerdings muss man als Zuschauer auch bei einigen Dingen das eine oder andere Auge zudrücken. Dies beginnt beispielsweise bei der Polizei, die anscheinend aus einigen der unfähigsten Ermittlern im Land besteht. Allein die Tatsache, dass man eine Ewigkeit benötigt, um ein Bild des Verdächtigen aufzutreiben, obwohl dieser gefälschte Social-Media-Profile und einen gefakten Wikipedia-Eintrag mit echtem Foto erstellt hat, wirkt schon sehr befremdlich. Allerdings sind nicht alle Beamten unfähig, ein Kollege scheint wiederum ein Genie zu sein, den er zieht sofort die Lupin-Verbindung, ohne überhaupt irgendwelche Indizien abzuwarten. Zum Glück glaubt ihm jedoch niemand.

Auch Omar Sy will man den Verkleidungskünstler nicht zu 100 Prozent abkaufen. Klar, Assane Diop klebt sich hin und wieder einmal eine falsche Augenbraue ins Gesicht, aber dass ihn deshalb niemand richtig beschreiben kann, überzeugt nicht wirklich. Zwar spielen die Macher hier auch die Rassismuskarte, getreu nach dem Motto, weil er schwarz ist, beachten ihn Menschen nicht. Am Ende ist Omar Sy aber immer noch Omar Sy, ein zwar schwarzer aber immer noch gut aussehender, großer und charismatischer Mann, den man nicht einfach so übersieht.

Wer allerdings in der Lage ist, solche Logikdinge auszublenden, der dürfte sich von der darstellerischen Leistung und der flott erzählten Geschichte sicherlich schnell mitreißen lassen. Auch wenn Lupin keinen Kreativpreis gewinnt, ist die Serie doch kein Totalausfall und gerade für einen längeren Binge-Abend durchaus eine Empfehlung.

Fazit

Mit Lupin startet bei Netflix die erste große Serienproduktion des Jahres 2021. Die französische Serie punktet mit einem tollen Hauptdarsteller und einer optisch ansprechenden Inszenierung. Leider haben sich die Autoren nur von dem Konzept des Gentleman-Diebs inspirieren lassen und nicht von der Genialität der fiktionalen Figur. Ein paar mehr Überraschungen und weniger Vorhersehbarkeit hätten den Drehbüchern nicht geschadet.

Lupin: Neuer Trailer zur französischen Netflix-Serie

Lupin.jpg

Lupin Netflix Serie

Der Streaming-Dienst Netflix hat einen neuen Trailer zur kommenden Gaunerserie Lupin veröffentlicht. Gleichzeitig wurde auch ein Startdatum für die 1. Staffel bekannt gegeben. So wird die französische Serienproduktion ab dem 8. Januar 2021 verfügbar sein.

Wie der Name schon verrät, wurde die Serie von dem fiktionalen Dieb und Gentleman-Gauner Arsène Lupin inspiriert. Dieser ist das große Vorbild der Hauptfigur Assane Diop. Assane musste als Teenager mit ansehen, wie sein Vater für ein Verbrechen beschuldigt wurde, das er nicht begangen hat, und in dessen Folge starb. Mittlerweile erwachsen, will sich Diop nun an den Verantwortlichen für den Tod seines Vaters rächen. Seine Racheplan involviert unter anderem den Diebstahl einer Halskette von Marie Antoinette.

Geschaffen wurde Lupin von Autor George Kay. Die Hauptrolle des Assane Diop spielt Omar Sy (Ziemlich beste Freunde, Jurassic World). In weiteren Rollen sind Ludivine Sagnier, Clotilde Hesme, Nicole Garcia, Hervé Pierre, Soufiane Guerrab, Antoine Gouy, Fargass Assandé, Vincent Londez und Shirine Boutella zu sehen.

Lupin | Offizieller Trailer | Netflix

Subscribe to RSS - Lupin