The Raid

The Raid: Michael Bay und Patrick Hughes setzen das Remake für Netflix um

the_raid.jpg

Das schon länger in Entwicklung befindliche Remake von The Raid landet bei Netflix. Wie Deadline berichtet, finanziert der Streaming-Dienst die Neuauflage nicht nur, sondern hat auch gleich zwei weitere Action-Experten an Bord geholt. Dem Bericht zufolge soll Patrick Hughes den Film für den Streaming-Dienst inszenieren. Darüber hinaus wird er auch gemeinsam mit James Beaufort das Drehbuch schreiben. Hughes ist unter anderem als Regisseur von The Expendables 3 sowie den beiden Killer's Bodyguard bekannt.

Produziert wird der Film zudem von Michael Bay, der mit seinem Unternehmen XYZ Films ebenfalls mit von der Partie ist. Gareth Evans, der den Originalfilm und seine Fortsetzung inszenierte, wird die Produktion ebenfalls als Produzent unterstützen.

Der Originalfilm spielt in Indonesien und dreht sich um einen Polizisten, der eines Tages in einem von Gangstern betriebenen Hochhaus feststeckt und sich bis zum Anführer durchkämpfen muss. In der Neuauflage wird die Handlung nach Philadelphia verlegt. Im Mittelpunkt der Handlung stehen mehrere Undercover-Agenten, die auf der Jagd nach dem Anführer eines Drogenkartells sind und sich ebenfalls zu diesem durchkämpfen müssen.

The Raid: US-Remake steckt in Schwierigkeiten

the_raid.jpg

Es sieht nicht gut aus für das amerikanische Remake von The Raid. Einer Meldung von Tracking Board zufolge musste der geplante Film kürzlich einige Rückschläge hinnehmen. Ursprünglich sollte Regisseur  Patrick Hughes (The Expendables 3) die US-Version inszenieren, während Taylor Kitsch die Hauptrolle spielte. Beide sind mittlerweile jedoch aus dem Projekt ausgestiegen. Zudem hat The Raid (US) mit Screen Gems auch eines der zwei beteiligten Produktionsunternehmen, und damit auch die Unterstützung deren Mutterkonzerns Sony, verloren. Aktuell entsteht das Remake nur noch bei XYZ Films.

Die US-Version von The Raid befindet sich schon seit längerer Zeit in Entwicklung, ohne wirkliche Fortschritte zu machen. Der Film soll der originalen Handlung vergleichsweise eng folgen, jedoch in einer nahen Zukunft angesiedelt sein. Zudem hatte man geplant in Malaysia zu drehen. Ohne einen Regisseur dürften sich diese Pläne nun jedoch noch einmal deutlich verschieben.

Subscribe to RSS - The Raid