Star Trek: Discovery - Bryan Fuller über das Design der NCC-1031

Der Comic-Con-Trailer zu Star Trek: Discovery sorgte nicht nur durch die sehr simple Computeranimation für Diskussionen, auch das Design des Raumschiffs, der USS Discovery, ließ viele Fans ernüchtert zurück. Wie Produzentin Heather Kadin bereits auf der Comic-Con in San Diego verriet, ist das Design des neuen Raumschiffs noch nicht endgültig. Im Interview mit IGN äußert sich nun auch Bryan Fuller über die NCC-1031, die am Ende wohl doch ganz anders aussehen wird, als das gezeigte Raumschiff aus dem Trailer:

"Jeder sollte einen Eindruck von dem Schiff bekommen, welches sich noch mitten in der Entwicklung befand. Sehr viele Elemente haben sich schon wieder verändert - der Designprozess war noch gar nicht abgeschlossen. Es ging eher darum, dass wir mit den Leuten auf der Comic-Con etwas teilen können, damit sie einen Einblick bekommen.

Ich sehe mir das Schiff an und stelle fest, dass wir schon andere Gondeln und anders verlaufende Linien haben. Es ist ein Prozess. Wir finden die richtige Optik, je weiter wir uns dem Produktionsstart nähern."

Das im Trailer gezeigte Design hat große Ähnlichkeit mit Ralph McQuarries Konzeptillustrationen des verworfenen ersten Star-Trek-Kinofilms Star Trek: Planet Of The Titans aus den 1970ern.

"Ralph McQuarrie hat ein paar grandiose Illustrationen geschaffen. Wir sahen das etwas härtere Schiffdesign und fingen an, über Rennwagen, 70er-Jahre-Lamborghinis und James-Bond-Autos zu sprechen. Sie dienten uns als Inspiration, um etwas völlig einzigartiges zu erschaffen."

Die Produktion der Serie läuft im September in den Pinewood Studios in Toronto an, die Dreharbeiten sollen im Oktober beginnen. Star Trek: Discovery wird in den USA exklusiv beim CBS-eigenen Streamingservice All Access verfügbar sein, in Kanada bei Crave TV, auf dem Rest des Planeten bei Netflix.

STAR TREK DISCOVERY Comic-Con Trailer (2017)

Star Trek: Discovery Logo 2017

Originaltitel: Star Trek: Discovery
Erstaustrahlung 24. September 2017 bei CBS All Access / 25. September 2017 bei Netflix
Darsteller: Sonequa Martin-Green (Michael Burnham), Jason Isaacs (Captain Gabriel Lorca), Michelle Yeoh (Captain Georgiou), Doug Jones (Lt. Saru), Anthony Rapp (Lt. Stamets), Shazad Latif (Lt. Tyler), Maulik Pancholy (Dr. Nambue), Chris Obi (T’Kuvma), Shazad Latif (Kol), Mary Chieffo (L’Rell), Rekha Sharma (Commander Landry), Rainn Wilson (Harry Mudd), James Frain (Sarek)
Produzenten: Gretchen Berg & Aaron Harberts, Alex Kurtzman, Eugene Roddenberry, Trevor Roth, Kirsten Beyer
Entwickelt von: Bryan Fuller & Alex Kurtzman
Staffeln: 2+
Anzahl der Episoden: 15+


Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.