Jurassic World 2: Regisseur vergleicht Fortsetzung mit Das Imperium schlägt zurück

In rund vier Monaten sollen die Dreharbeiten zur Fortsetzung von Jurassic World beginnen. Einen kleinen Vorgeschmack darauf, was die Zuschauer im nächsten Dino-Abenteuer erwartet, gab Regisseur Juan Antonio Bayona kürzlich in einem Interview während der Promotour zu seinem kommenden Film Sieben Minuten nach Mitternacht. Bayona zufolge soll die Fortsetzung sich vor allem im Ton von den bisherigen Filmen unterscheiden.

"Es wird düsterer und gruseliger als bei den vorherigen Filmen. Natürlich haben wir Chris Pratt, sodass auch Humor eine Rolle spielt. Aber der Film wird düsterer. Es ist der zweite Teil einer Trilogie und Teil 2 ist immer düster wie Das Imperium schlägt zurück oder Der Zorn des Kahn. Die Handlung geht in eine ganz unerwartete Richtung, was mich wirklich überraschte. Wir gehen an Orte, die man bisher noch nicht gesehen hat, und bleiben trotzdem dem Franchise treu. Es geschehen Dinge, die die Zuschauer nicht erwarten und die sie schockieren werden."

Mit den Dreharbeiten zu Jurassic World 2 soll es im Februar 2017 losgehen, Kinostart ist im Juni 2018. Vor der Kamera sind Chris Pratt und Bryce Dallas Howard wieder mit dabei. Produziert wird der Film von Frank Marshall und Steven Spielberg.

Jurassic World: Fallen Kingdom
Originaltitel:
Jurassic World: Fallen Kingdom
Kinostart:
06.06.18
Regie:
J.A. Bayona
Drehbuch:
Derek Connolly, Colin Trevorrow
Darsteller:
Bryce Dallas Howard, Chris Pratt
Chris Pratt und Bryce Dallas Howard müssen sich erneut mit Dinosauriern herumschlagen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.