Simpsons-Erfinder entwickelt Serie für Netflix

simpsons-logo.jpg

The Simpsons Logo

Der Erfinder der gelben Fernsehfamilie The Simpsons entwickelt eine Serie für den Streaming-Anbieter Netflix. Das wurde heute per Pressemitteilung bekannt gegeben.

Die Serie soll Disenchantment heißen und im kommenden Jahr gezeigt werden. Laut der Pressemitteilung soll es um eine dem Alkohol sehr zugeneigte Prinzessin namens Bean gehen, die mit ihrem Kumpel Elfo, einem Elf, und ihrem persönlichen Dämonen Luci Geschichten in einem magischen Reich erlebt. Die Fantasy-Elemente sollen dafür sorgen, dass man allerlei fantastischer und märchenhafter Figuren wie Ogern, Trollen, Harpien, Feen, Wichten, Walrössern und „jeder menge menschlicher Idioten" begegne, so der offizielle Pressetext.

Weiter heißt es dort, in der Sendung gehe es um „Leben und Tod, Liebe und Sex, und wie man angesichts einer Welt voller Qualen und Dummköpfe trotzdem lachen kann, egal was die Ältesten und Zauberer und all die anderen Ärsche einem erzählen."

Matt Groening begründet seinen Ruhm auf die Erschaffung der langlebigsten US-Fernsehserie der Welt: Die Simpsons. Seit 1989 läuft die Serie regelmäßig und Fans können im Oktober die 29. Staffel verfolgen. Seine andere Schöpfung, Futurama, brachte es mit sieben Staffeln und vier Filmen nicht zum gleichen Erfolg, hat aber einen hohen Kultstatus erreicht.

Glaubt man der Pressemitteilung, könnte Groening mit Disentchantment auf den beißenden Sarkasmus seiner frühen Comics namens Life in Hell zurückgreifen, die wesentlich düsterer waren als der relativ familienfreundliche Simpsons-Humor. Das würde auch zum Stil der Netflix-Animationsserien wie BoJack Horseman oder dem kürzlich angelaufenen Castlevania passen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.