Destiny 2: Eisenbanner und Prestige-Raid im Oktober

Rund einen Monat ist Destiny 2 bereits für Xbox One und PlayStation 4 erhältlich. Für den Entwickler Bungie Zeit genug, dass sie die Hüterschaft vor neue Herausforderungen stellen. Am 10. Oktober starten daher das monatliche Eisenbanner-Event sowie die Prestige-Herausforderung für den Leviathan-Raid.

Das Eisenbanner ist ein PvP-Event, welches bereits aus Destiny 1 bekannt ist. Die Hüter treten gegeneinander an, um besondere Ausrüstungsgegenstände und Waffen zu ergattern. Jedoch wartet das Event in Destiny 2 mit einigen Neuerungen auf: Wie in den anderen PvP-Modi wird in Teams bestehend aus jeweils vier Spielen angetreten, anstatt wie in Destiny 1 mit sechs Hütern. Ebenfalls anders als noch im Vorgänger werden beim neuen Eisenbanner allem Anschein nach die Level-Vorteile deaktiviert. Dies bedeutet, dass wie in den anderen Modi das Powerlevel, sowie die Stärke der Rüstung und der Waffen keine Auswirkung auf den Kampf haben werden. Darüber hinaus wird es keine Eisenbanner-Beutezüge und auch keine Ränge geben. Als Belohnungen winken stattdessen nach den Matches Eisenbanner-Engramme. Das Eisenbanner startet am 10. Oktober um 11 Uhr und endet am 17. Oktober um 11 Uhr und steht allen Spielern zur Verfügung, die die Kampagne abgeschlossen haben.

Ebenfalls am 11. Oktober, jedoch um 19 Uhr, können sich die Spieler in der Prestige-Version des Leviathan-Raids beweisen, einer härteren Version des bereits bekannten Raids rund um Imperator Calus. Während bei dem normalen Raid ein Powerlevel von 270 empfohlen wird, liegt es bei Prestige bei 300. Die Gegner sollen bei dem Encounter stärker und klüger sein und es soll neue Mechaniken geben. Als Belohnung winkt mächtige Ausrüstung, das Powerlevel soll jedoch nicht erhöht werden und bleibt bei den derzeit erreichbaren 305.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.