Activision und Bungie trennen sich nach acht Jahren

destiny-2.jpg

Destiny 2

Der große Spiele-Publisher Activision Blizzard und das Entwicklerstudio Bungie (u. a. Halo) haben in der Nacht von Donnerstag auf Freitag über Twitter ihre Trennung bekannt gegeben. Die Zusammenarbeit startete im Jahr 2010 und streckte sich über acht Jahre.

Bungie behält bei der Trennung die Rechte an der Marke Destiny, deren Vertriebsrechte bis jetzt Activision innehatte. Ganz endgültig ist die Trennung aber nicht: Destiny und Destiny 2 laufen weiterhin über die Online-Plattform Battle.Net, die zu Activision Blizzard gehört.

Laut der Meldungen von Activision und Bungie trennt man sich weitgehend friedlich, aber die Webseite Kotaku berichtet, dass die Nachricht im Team des Entwicklers mit Jubelrufen aufgenommen wurde. Es heißt, das Team hätte zuletzt sehr unter dem Druck gelitten, jährlich ein neues Destiny-Spiel oder eine Erweiterung veröffentlichen zu müssen.

Bungie kündigte an, Destiny 2 weiter wie gewohnt zu unterstützen. Inwiefern das bedeutet, dass der Erscheinungszyklus erhalten bleibt, ist unklar. Neben Destiny 2 arbeitet Bungie dank einer Finanzspritze des chinesischen Unternehmens NetEase an einem neuen Titel, über den aber noch nichts genaues bekannt ist.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.