Destiny 2: Leviathan-Prestige-Raid auf den 18. Oktober verschoben

Wie wir bereits berichteten, sollte am 11. Oktober um 19 Uhr die Prestige-Version des Leviathan-Raids in Destiny 2 verfügbar gemacht werden. Dabei sollten die Gegner klüger agieren und stärker sein, als noch in der normalen Version, ebenso ist für den härteren Raid ein höheres Powerlevel vonnöten. Wie der Entwickler Bungie jedoch kurzfristig bekannt gab, wurde der Prestige-Raid auf den 18. Oktober verschoben.

Als Grund wurde ein nicht näher beschriebenes Problem genannt, durch den die "Gegner ihrer beabsichtigten Herausforderung beraubt werden". Es wird davon ausgegangen, dass damit ein Exploit gemeint ist, durch den beim Endkampf im Thronraum von Calus keine Gegner mehr spawnen. Dadurch haben es die Spieler nur noch mit Calus selbst und seinen Psions in der Schattenwelt zu tun, was den Kampf vereinfachen soll. Da Bungie erneut plant, für den Prestige-Raid den "World First"-Titel an das Team zu vergeben, das den schwierigeren Raid als erstes bezwingt, wurde die Implementierung um eine Woche verschoben.

Wie geplant wird derzeit jedoch das erste Eisenbanner-PvP-Event in Destiny 2 abgehalten. Dazu wurde der Schmelztiegel-Playlist mit "Distant Shore" eine neue Karte hinzugefügt, die Destiny 1-Veteranen jedoch bekannt vorkommen dürfte: Dabei handelt es sich um die Map "Shores of Time", die nun nicht mehr auf der Venus, sondern auf dem Destiny 2-Planeten Nessus angesiedelt ist und dementsprechend in eine andere Farbpalette getaucht wurde.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.