Star Trek: Discovery - Aaron Harberts über Staffel 2, Konflikte mit dem Kanon & die Prämisse als Prequel

Trotz großer Beliebtheit bei Fans und Kritikern muss Star Trek: Discovery immer wieder Kritik bezüglich der Kontinuität und augenscheinlichen Konflikten mit dem etablierten Kanon über sich ergehen lassen. Obwohl die Produzenten immer wieder betont haben, dass die Serie im Prime-Universum angesiedelt ist und nicht in der Kelvin-Zeitlinie der Kinofilme von J. J. Abrams, gibt es viele Ungereimtheiten, was gezeigte Technologien, Hintergründe von Charakteren oder die Ressourcen der Sternenflotte angeht.

Prominenteste Beispiele sind der Sporen-Antrieb oder Michael Burnham als Sareks Ziehtochter und Spocks Adoptiv-Schwester.

Im Interview mit Metro UK sprach Produzent Aaron Harberts über diese Aspekte, welche eine wichtige Rolle in der zweiten Staffel der Serie einnehmen und bestehende Konflikte mit dem Kanon aus dem Weg räumen soll:

"Wir haben noch zehn Jahre Zeit, bis die Original Series ins Spiel kommt. Es ist eine kreative Herausforderung, denn wir müssen viele Entscheidungen treffen. Wie wollen wir denn mit dem [Sporen-]Antrieb umgehen? Und diese Ziehtochter von Sarek? Wie lösen wir all das, je näher wir der Original Series kommen? Das sind wichtige Themen, die wir zur zweiten Staffel besprechen.

Das Interessante an der Figur von Michael ist: Nur weil sie nicht angesprochen wurde, heißt es nicht, dass sie nicht existiert hat. Viele unserer Autoren sind eng mit Star Trek verbunden. Ihr Fachwissen ist vorbildlich. Sie helfen uns dabei, gewisse Themen zu umschiffen. Und der Sporen-Antrieb? Wer weiß, er könnte als geheim eingestuft worden sein? Es gibt viele Möglichkeiten."

Warum Star Trek: Discovery ausgerechnet ein Prequel sein muss, scheint für viele Zuschauer nicht ganz nachvollziehbar. Harberts ist jedoch froh, dass es so ist:

"Ich bin froh darüber, denn so sind die Rahmenbedingungen bereits festgelegt. Nehmen wir mal an, sie spielt 100 Jahre nach Voyager: das ganze Spielfeld ist leer. Wenn man darüber einmal nachdenkt, muss man eine komplett neue Mythologie erschaffen."

Die erste Staffel wird ab dem 07. Januar 2018 fortgesetzt. Die zweite Staffel wird vermutlich erst Anfang 2019 zu sehen sein.

Star Trek: Discovery Logo 2017

Originaltitel: Star Trek: Discovery
Erstaustrahlung 24. September 2017 bei CBS All Access / 25. September 2017 bei Netflix
Darsteller: Sonequa Martin-Green (Michael Burnham), Jason Isaacs (Captain Gabriel Lorca), Michelle Yeoh (Captain Georgiou), Doug Jones (Lt. Saru), Anthony Rapp (Lt. Stamets), Shazad Latif (Lt. Tyler), Maulik Pancholy (Dr. Nambue), Chris Obi (T’Kuvma), Shazad Latif (Kol), Mary Chieffo (L’Rell), Rekha Sharma (Commander Landry), Rainn Wilson (Harry Mudd), James Frain (Sarek)
Produzenten: Gretchen Berg & Aaron Harberts, Alex Kurtzman, Eugene Roddenberry, Trevor Roth, Kirsten Beyer
Entwickelt von: Bryan Fuller & Alex Kurtzman
Staffeln: 2+
Anzahl der Episoden: 29+


Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.