Erased: Erster Trailer zur Netflix-Serie

Netflix hat einen ersten Trailer zu der Realverfilmung der Mangaserie Erased (Boku dake ga inai Machi) veröffentlicht. In Japan wird die Serie bereits am 15. Dezember ausgestrahlt. Anschließend soll Erased noch diesen Winter in 190 weiteren Ländern zu sehen sein.

Die Mangaserie von Kei Sambe erschien in Japan zwischen 2012 und 2016. Im Mittelpunkt des Mangas steht der Künstler Satoru Fujinuma. Er besitzt die Fähigkeit, in die Vergangenheit zu reisen, um dort Verbrechen zu verhindern.

Allerdings kann er seine Zeitreisen nicht kontrollieren – dies geschieht nur, wenn in seiner Nähe eine Straftat passiert. Nachdem seine Mutter von einem Serienkiller ermordet wird, reist Satoru zurück in seine Kindheit. Im Körper eines Zehnjährigen versucht er, eine Reihe von mysteriösen Kindesentführungen und so die Ermordung seiner Mutter zu verhindern.

Die Hauptrolle des Satorus übernimmt Yuki Furukawa (Eternal Zero - Flight of no Return). Erased wurde zuvor bereits als Animeserie sowie als japanische Realverfilmung adaptiert. In Deutschland erscheint die Manga-Reihe von Kei Sanbe unter den Titel Die Stadt, in der es mich nicht gibt bei Tokyopop.

古川雄輝主演!Netflixオリジナルドラマ『僕だけがいない街』予告編

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.