Five Nights at Freddy's: Chris Columbus inszeniert die Spieleverfilmung

Bereits seit 2015 befindet sich die Verfilmung des Computerspiels Five Nights at Freddy's in Entwicklung. Nun scheint wieder etwas Bewegung in das Projekt zu kommen. Wie Deadline berichtet, haben das Produktionsunternehmen Blumhouse und das Studio Universal in Chris Columbus ihren Regisseur für den Film gefunden.

Columbus wird nach aktuellem Stand dabei gleich drei Aufgaben übernehmen. Neben der Regie schreibt er auch das Drehbuch und ist zudem als Produzent aktiv. Ebenfalls als Produzenten an Bord sind Jason Blum und Scott Cawthon, der die Spielevorlage erschuf.

Chris Columbus dürfte vor allem für seine Arbeit an den beiden ersten Harry-Potter-Filmen bekannt sein. Zudem inszenierte er Filme wie Mrs. Doubtfire und Kevin allein zu Haus. Gänzlich unerfahren ist Columbus im Horror-Genre allerdings auch nicht. So schrieb er beispielsweise die Vorlage für Gremlins und produzierte The Witch.

Five Nights at Freddy's dreht sich um eine fiktive Pizzeria, in der jede Nacht verschiedene Animatronics zum Leben erwachen und auf Jagd gehen. Der Spieler übernimmt die Rolle eines Nachtwächters und muss mehrere Nächte hintereinander überleben.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.