The Six Billion Dollar Man: Regisseur Damon Szifron steigt aus

warner-brothers-logo.jpg

Warner Bros. Logo

Die Kinoadaption des Serienklassikers Der Sechs-Millionen-Dollar-Mann muss sich nach einem neuen Regisseur umsehen. Damian Szifron, der nicht nur am Drehbuch zu The Six Billion Dollar Man mitgeschrieben hat, sondern auch die Inszenierung übernehmen sollte, hat das Projekt einem Bericht des Hollywood Reporters zufolge verlassen.

Trotz des Ausstiegs will man bei Warner Bros. aber wohl am geplanten Drehstart festhalten. Dieser soll noch in diesem Sommer erfolgen. Entsprechend groß ist nun der Druck, zeitnah einen Ersatz für den Regieposten zu finden. Weiterhin an Bord ist in jedem Falle Mark Wahlberg, der die Hauptrolle spielen wird.

In der Filmadaption der Serie aus den 70ern, die damals noch Six Million Dollar Man hieß und Lee Majors als Hauptdarsteller hatte, geht es um einen Piloten namens Steve Austin, der bei einem Flugzeugabsturz schreckliche Verletzungen erleidet. Daraufhin statten ihn Ärzte mit bionischen Beinen, einem bionischen Arm und einem bionischen Auge aus. Seine neu gewonnenen Superkräfte setzt Austin als Geheimagent für die Regierung ein und macht Jagd auf Superverbrecher aber auch Aliens, Cyborgs und Bigfoot. Die TV-Serie brachte es von 1974 bis 1978 auf 108 Episoden, drei Fernsehfilme und den Ableger Die Sieben-Millionen-Dollar-Frau, der von 1976 bis 1978 parallel lief.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.