Batwoman im neuen Crossover von Arrow, The Flash, Supergirl & Legends

Die Superhelden der Serien Arrow, The Flash, Legends of Tomorrow und Supergirl versammeln sich auch in diesem Jahr wieder zu einem großen Event auf dem Sender The CW. Dabei wird das Superhelden-Ensemble dieses Mal Unterstützung aus Gotham City bekommen. Wie Arrow-Darsteller Stephen Amell auf der Programmpräsentation von The CW enthüllte, feiert Batwoman im Arrowverse ihr Debüt.

Batwoman aka Kate Kane trat in den Comics erstmals 1956 auf. Im Zuge des DC-Relaunches New 52 erhielt sie aber eine Überarbeitung. Aktuell ist Kate Kane die Erbin eines großen Vermögens, die ihr Geld und ihre Ressourcen für die Bekämpfung von Verbrechern nutzt. Ähnlich wie Bruce Wayne schlüpft sie dazu in ein Fledermaus-Kostüm.

Dass Gotham City im Arrowverse existiert, wurde sowohl in Arrow als auch The Flash bereits bestätigt. Auch wenn es die Stadt oder ihre Bewohner bisher nicht zu sehen gab, ließ Oliver Queen in der aktuellen Staffel beispielsweise den Namen von Bruce Wayne fallen. Mit Batwoman feiert nun eine Figur aus dem Dunstkreis Batmans im Arrowverse Premiere. Zudem ist es nicht unwahrscheinlich, dass auch Gotham City zu sehen sein wird.

Ein konkretes Datum für das Event gibt es noch nicht. Die Premiere ist aktuell für den Dezember geplant.

Arrow

Originaltitel: Arrow (seit 2012)
Erstaustrahlung am 10.10.2012
Darsteller: Stephen Amell (Oliver Jonas Queen/Arrow), Katie Cassidy (Dinah „Laurel“ Lance), Colin Donnell (Thomas Merlyn), David Ramsey (John Diggle), Willa Holland (Thea Dearden Queen)
Produzenten: Greg Berlanti, Marc Guggenheim, Andrew Kreisberg
Staffeln: 6+
Anzahl der Episoden: 133+


Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.