Robocop Returns: Regisseur wünscht sich Peter Weller für das Remake

Eine Fortsetzung ist oft eine schale Angelegenheit. Meist fehlt der zündende Gedanke für einen neuerlichen Aufguss der Geschichte, vor allem aber droht die Gefahr bei der unpassenden Neubesetzung der wichtigsten Figuren. Im Falle des 80er-Jahre-Klassikers Robocop könnten allerdings Fan-Träume wahr werden: Regisseur Neill Blomkamp (District 9, Chappie) hat sich für Robocop Returns den Original-Hauptdarsteller Peter Weller zurückgewünscht.

Dies gab er zumindest bei Twitter bekannt, und erntete damit viel Lob aus Fankreisen. In einem Dialog mit dem belgischen DJ Dmitri Vegas, der augenscheinlich gerade das Original aus dem Jahr 1987 schaute, fragte sich dieser, wer die Besetzung des technisch aufgemotzten Polizisten übernehmen könne, woraufhin Blomkamp seine vielsagende Antwort postete.

Der mittlerweile 71jährige Weller war in den letzten Jahren durchaus aktiv auf der Leinwand und wirkte beispielsweise in Sons of Anarchy, 24, Dexter, Star Trek Into Darkness und einigen anderen Kino- und TV-Projekten mit. Ob Weller jedoch noch einmal in seinen Polizistenanzug steigt, ist bisher unklar, denn außerhalb von Twitter ist nichts weiter bekannt oder gar bestätigt.

Es handelt sich bei Robocop Returns nicht um ein Remake oder Reboot, sondern um eine Fortsetzung. Doch anstatt an die Geschehnisse des Neustarts aus dem Jahre 2014 anzuknüpfen, wird RoboCop Returns direkt an das Ende des Films von 1987 anschließen.

Zur Handlung hüllt sich die Produktionsfirma weiterhin in Schweigen. Es ist lediglich bekannt, dass das Schicksal von Detroit auf dem Spiel steht, da die Stadt in Gewalt und Anarchie zu versinken droht. RoboCop kehrt zurück, um einmal mehr Verbrechen und Korruption zu bekämpfen. 

Wann die Dreharbeiten beginnen und ab wann der Film in den Kinos erscheint, ist derzeit noch nicht bekannt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.