Watchmen: Trent Raznor und Atticus Ross liefern Musik zur HBO-Serie

Mit Trent Reznor und Atticus Ross ist HBO ein weiterer großer Fang für die Serienadaption von Watchmen gelungen. Die beiden Musiker werden den Score liefern, dies gab Reznor via Instagram bekannt.

Reznor und Ross sind nicht nur durch ihre Band "Nine Inch Nails", sondern auch für preisgekrönte Filmmusik bekannt. So gewannen sie unter anderem für ihre gemeinsame Arbeit an The Social Network und The Girl with a Dragon Tattoo Golden Globes.

Watchmen wird keine einfache Neuauflage des beliebten Kinofilms von Zack Snyder aus dem Jahr 2009 oder buchgetreue Umsetzung der Comic-Vorlage von Alan Moore und Dave Gibbons, sondern erhält einen eigenen Kniff. Showrunner David Lindelof (Lost) bezeichnet Watchmen als heiligen Boden, bei dem er niemals ein Reboot, einfache Kopier oder eigene Fortsetzung in Erwägung ziehen würde. Vielmehr sei seine Vorstellung ein Remix, der die bereits erzählte Geschichte des Comics als offiziellen Kanon ansieht.

Angedacht sind neue Charaktere, die sich im Geist der Vorlage bewegen und eine neue Geschichte erleben werden; unberechenbar für die Kenner der Materie, was neue Fragen aufwirft und die Welt durch neue Augen betrachten lässt.

Bisher sind Jeremy Irons, Andrew Howard, Adelaide Clemens, Don Johnson, Yahya Abdul-Mateen, Frances Fisher, Regina King, Tim Blake Nelson und Tom Mison als Darsteller bekannt.

HBO hat der Serie grünes Licht gegeben und eine Ausstrahlung für 2019 in Aussicht gestellt.

Watchmen Filmposter
Originaltitel:
Watchmen
Kinostart:
05.03.09
Laufzeit:
163 min
Regie:
Zack Snyder
Drehbuch:
David Hayter, Alex Tse
Darsteller:
Jackie Earle Haley, Patrick Wilson, Carla Gugino, Malin Akerman, Billy Crudup, Matthew Goode, Jeffrey Dean Morgan
Wir schreiben das Jahr 1985. Es gibt Superhelden, die allerdings bis auf einen, der noch auf der Lohnliste der Regierung steht, zum Zwangsruhestand gezwungen wurden. Der kalte Krieg befindet sich auf seinem absoluten Höhepunkt und der Frieden kann nur durch Doktor Manhattan – benannt nach dem Manhattan Atomprojekt – gehalten werden. Präsident Nixon stolperte nicht über die Watergate-Affäre, sondern befindet sich in seiner 3. Amtszeit. Der Dritte Weltkrieg scheint nur noch einen Steinwurf entfernt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.