Unseen Westeros - Unser Interview mit der Kuratorin

Unseen_Westeros_Logo_1.jpg

Unseen Westeros Exhibition Logo

Vom 24. bis zum 27. Januar findet die Ausstellung Unseen Westeros im Umspannwerk Reinickendorf in Berlin statt. Dort zeigen 44 Künstler ihre Eindrücke von Landschaften und Orten aus der Welt von George R. R. Martins Erfolgsreihe Ein Lied von Eis und Feuer. Die Künstler haben alle an den visuellen Effekten für die TV-Serie Game of Thrones gearbeitet, die auf Martins Buchreihe basiert.

Begleitend zur Ausstellung findet auch ein Kickstarter statt: Dort kann man sowohl die Tickets für die Ausstellung ergattern, als auch vor allem das Artbook mit den Kunstwerken bestellen. Die Belohnung für die Unterstützung des Projekts fangen bei 15 Euro für einen Kunstdruck an und gehen über 49 Euro für das Artbook bis zu 2.500 Euro für ein Original-Kunstwerk aus der Austellung, inklusive privater Führung. Das Projekt findet sich auf der Kickstarter-Webseite.

Unseen_Westeros_Map.jpg

Unseen Westeros Exhibition Map

Aber auch ohne Kickstarter-Unterstützung kann man sich Tickets reservieren. Der Eintritt ist kostenlos, daher werden verschiedene Zeiträume für den Besuch angeboten, für die man sich anmelden kann. Tickets können auf der Webseite der Ausstellung reserviert werden.

Die Ausstellung findet in Kooperation mit einigen Künstlern und Musikern statt. Zur Konzeption von Unseen Westeros und der Organisation so vieler Künstler haben wir die Kuratorin der Ausstellung, Clara Sauer, interviewt.

Robots and Dragons: Bist du aufgeregt hinsichtlich der Ausstellung im Januar?

Clara Sauer: Aufgeregt weniger - viel mehr sehr gespannt. Es ist so ein großes Projekt, welches wir seit drei Jahren planen und die Ausstellung führt so viele unterschiedliche Artists zusammen - da ist man gespannt wie alles am Ende aussieht.

R&D: Was gab den Anlass zu Unseen Westeros?

Clara Sauer: Sven Sauer, Mattepainting-Artists und Initiator von Unseen Westeros, hatte 2015 während er an der fünften Staffel gearbeitet hatte, das damals neu erschienen Buch Song of Ice and Fire als Audiobook gehört und war beeindruckt von der Vielfalt und dem Potenzial dieser großen, unentdeckten Welt. Er fragte beim Mittagessen Kollegen, die ebenfalls an der Serie arbeiten. Nach zwei Wochen waren es bereits 15 Artists. Nun sind es 40 (lacht).

Unseen_Westeros_3_ClaudioPilia.jpg

Unseen Westeros Art of Tyrosh by Claudio Pilia

R&D: Wie einfach oder wie schwer war es, die Künstlerinnen und Künstler zu kontaktieren und sie zur Zusammenarbeit zu bewegen?

Clara Sauer: Da Sven mit vielen der Artists schon gearbeitet hatte, kontaktierte er sie direkt. Viele der Künstler sind ebenfalls Fans des Buches und haben schnell das Potential erkannt, endlich mal die Orte visualisieren zu können, die sie schon immer gereizt haben. Während einer Serienproduktion haben die Artists nicht immer die Freiheiten, in die Tiefe zu gehen, wie sie es wollen. Das Buch Song of Ice and Fire war für sie die Möglichkeit, die Bilder im Kopf real werden zu lassen. Natürlich war die Tatsache, dass George R.R. Martin uns seinen Segen für das Projekt gab, auch ein wichtiger Treiber.

R&D: Was motiviert euch, was die anderen Künstlerinnen und Künstler?

Clara Sauer: Uns motiviert vor allem das Zusammenbringen so vieler Artists aus der ganzen Welt in einer einzigen Ausstellung. Das hat bisher noch keine Produktion geschafft. Zudem muss man wissen, dass in der Serie meistens mehrere Artists an einem Painting arbeiten. Bei Unseen Westeros konnten die Artists frei wählen und ganz allein ihr Painting gestalten, so wie es in ihrem Kopf existiert und das Buch es beschreibt. Die Künstler motiviert auch, dass sie Szenen von Westeros und Essos in einer anderen Zeit erzählen, die teilweise einhundert Jahre vor dem bisher existierenden visuellen Pendant in der Serie handeln, wie zum Beispiel der Aufbau von Harrenhal. In der Serie ist Harrenhal schon längst zerstört und verwildert. In Unseen Westeros können wir sehen, wie eine der größten Burgen aufgebaut wurde.

Unseen_westeros_1_SvenSauer.jpg

Unseen Westeros Art Harrenhall by Sven Sauer

R&D: Wieso kommen so viele Matte- und SFX-Künstler der Serie aus Deutschland?

Clara Sauer: Seit Staffel 2 werden alle Visual Effects in Deutschland produziert, was viele Artists dazu bewogen hat, nach Deutschland zu ziehen. Den genauen Grund, warum HBO sich für deutsche Produktionsfirmen entschieden hat, anfänglich, können wir nicht sicher sagen.

R&D: Wie kann man sich die Ausstellung vor Ort vorstellen? Ihr kollaboriert ja zum Beispiel mit vielen Musikern. Wie sind die in die Organisation und Durchführung eingebunden?

Clara Sauer: Das alte Umspannwerk bietet eine unglaublich große Fülle an Möglichkeiten, die faszinierende Welt von George R.R. Martin als Ausstellung umzusetzen. Wir haben 6000 m² Ausstellungsfläche auf 4 Ebenen inklusive eines großen Katakombensystems - genug Platz also sich zu verlieren. Wir haben zwei Komponisten, die passend zu den einzelnen Räumen/Kontinenten einen Soundtrack komponiert haben. Dieser verwandelt sich, während man durch die Ausstellung wandert. Es ist tatsächlich wie eine Reise über den Kontinent. Wir haben eine bestimmte Route auf der Westeroskarte festgesteckt, die man sich nach und nach erschließt. Zudem haben wir an jedem Bild einen QR-Code, der dem Besucher übers Smartphone die Szene aus dem Buch vorliest. Es wird also ein Rundum-Erlebnis.

Unseen_westeros_2_Jimmy-Przemek-Duda.jpg

Unseen Westeros Art by Jimmy Przemek Duda

R&D: Wenn die Ausstellung ein Erfolg wird: Gibt es Pläne, damit durch Deutschland zu touren?

Clara Sauer: Absolut. Wir haben bereits jetzt zwei Anfragen für weitere Orte und wir möchten natürlich, wenn möglich, auch gern damit über Deutschland hinaus touren.

R&D: Was ist der Zweck hinter der Kickstarter-Kampagne?

Clara Sauer: Die Ausstellung ist ja eine non-profit Fan-Ausstellung mit kostenfreien Tickets - um so eine Ausstellung aber zu stemmen, braucht es einiges an finanziellen Mitteln. Lediglich dafür ist die Kampagne gedacht. Die Vorherige ist allerdings gescheitert, aber seit dem 21. November ist die neue, kleinere online, die das Artbook fokussiert. Kommt mehr als der Zielbetrag zustande, stecken wir das alles in den Ausbau der Ausstellung.

R&D: Eine der Kickstarter-Belohnungen ist ja das gedruckte Artbook mit den Kunstwerken aus der Ausstellung. Gibt es Pläne, dieses Buch beispielsweise über den Buchhandel oder das Internet zu vertreiben?

Clara Sauer: Das Artbook gibt es nicht im Handel oder auf Amazon. Lediglich als Druck über die Kickstarter ist dies möglich. Es ist angedacht, die großen Kunstwerke in der 6-er Auflage in einem Onlineshop zum Kauf anzubieten.

Unseen_Westeros_4_SvenSauer_MaxRiess.jpg

Unseen Westeros Art by Sven Sauer & Max Riess

R&D: Gibt es schon Ideen für eine Zeit nach der Ausstellung?

Clara Sauer: Die nächste vorbereiten (lacht). Nein, Scherz, mal sehen was kommt, aber da Sven und ich immer mehrere solcher großen Projekte machen und wir auch neben dem Touren von Unseen Westeros bereits wieder zwei weitere Projekte in Planung haben, wird uns da nie langweilig. Wir wünschen uns sehr, dass die Zusammenarbeit mit den Artists weiter geht und wir in der nächsten Unseen-Westeros-Ausstellung noch mehr Werke der Orte zeigen können.

R&D: Danke für das Interview!

Mehr Informationen über die Ausstellung Unseen Westeros finden sich auf der Webseite sowie auf der Seite des Kickstarter-Projekts. Unseen Westeros hat auch eine Facebook-Seite.

Robots & Dragons ist Medienpartner der Ausstellung. Wir werden für vor Ort sein und von der Ausstellung berichten.

Game of Thrones Logo

Originaltitel: Game of Thrones (seit 2011)
Basiert auf der Fantasy-Reihe Das Lied von Eis und Feuer von George R. R. Martin
Erstaustrahlung am 17.04.2011
Darsteller: Peter Dinklage (Tyrion Lennister), Lena Headey (Cersei Lennister), Emilia Clarke (Daenerys Targaryen), Kit Harington (Jon Snow), Sophie Turner (Sansa Stark), Maisie Williams (Arya Stark), Nikolaj Coster-Waldau (Jaime Lennister)
Produzenten: David Benioff, D. B. Weiss, Carolyn Strauss, Frank Doelger, Bernadette Caulfield
Staffeln: 7+
Anzahl der Episoden: 67+


Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.