Suicide Squad 2: Fortsetzung ohne Will Smith

suicide-squad-szenenbild06.jpg

Will Smith als Deadshot und Margot Robbie als Harley Quinn in Suicide Squad

Die Fortsetzung zu Suicide Squad muss ohne Will Smith auskommen. Wie Variety berichtet, wird der Darsteller seine Rolle als Deadshot im zweiten Teil nicht wieder aufnehmen. Hintergrund soll der volle Terminkalender von Smith sein. Warner Bros. hätte den Darsteller gern für die Fortsetzung verpflichtet, letztendlich sollen beide Seiten sich aber im Guten getrennt haben. Aktuell ist unklar, ob Deadshot für Suicide Squad 2 neu besetzt wird oder ob die Figur in dem Film gar nicht mehr auftritt.

Es bleibt abzuwarten, wer überhaupt für die Fortsetzung zurückkehrt. So gab es zuvor bereits Berichte, dass auch Margot Robbie in ihrer Rolle als Harley Quinn im Film nicht wieder mit von der Partie ist. Die Darstellerin steht aktuell für die Comicverfilmung Birds of Prey vor der Kamera. Konkret bestätigt ist ihr Abschied von Suicide Squad aber noch nicht.

Für das Sequel konnte sich Warner Bros. die Dienste von James Gunn sichern, der im vergangenen Jahr von Disney als Regisseur von Guardians of the Galaxy Vol. 3 entlassen worden war. Gunn wird Suicide Squad 2 nicht nur schreiben, sondern auch die Inszenierung übernehmen. Aktuell soll die Produktion wohl im Herbst starten. Der Kinostart ist für August 2021 angekündigt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.