Qualityland: Marc-Uwe Klings Dystopieroman wird zur TV-Serie auf HBO

Qualityland.jpg

Qualityland

Dystopie-Romane aus Deutschland kannte man bisher allenfalls als Nischenprodukte. Als im Jahr 2017 der selbsternannte Kleinkünstler Marc-Uwe Kling mit seinem Scifi-Roman Qualityland die Regale eroberte, änderte sich das. 150.000 Stück habe Kling laut Börsenblatt.net bereits verkauft. 2018 erhielt das Buch den deutschen Science Fiction Preis für den besten deutschsprachigen Roman. Aus dem Buch soll nun eine TV-Serie werden, wie der Hollywood Reporter berichtet.

Demnach hat der Sender HBO seinen Vertrag mit Mike Judge verlängert. Judge hat die 90er-Ikonen Beavis und Butthead geschaffen, ist aber auch als Synchronsprecher und Produzent bei HBO tätig. Nun will er aus dem Kling-Roman eine mehrteilige Serie machen. Den Piloten soll er zusammen mit Josh Lieb (The Daily Show, Silicon Valley) produzieren und beim Drehbuch mitschreiben. Ein Ausstrahlungsdatum oder erste Ideen für die Hauptfiguren sind zwar noch nicht bekannt, Judges Vertrag läuft aber zunächst für zwei Jahre weiter. Demnach müsste es spätestens 2021 soweit sein, dass die Zuschauer die ersten Bilder zu sehen bekommen.

Im Roman Qualityland geht es um einen Überwachungsstaat, der per Algorithmen den perfekten Service für die Bewohner liefern will. Die Hauptfigur ist Peter Arbeitsloser, der mit dem Androiden John of Us über diverse Tücken der Technik und des Lebens philosophiert. Auch rassistische Parteien und eine tiefe soziale Spaltung mittels Herkunft und Berufsbiographie sind in dieser Welt verankert. Der Roman ist in zwei Versionen erschienen Die Geschichte unterscheidet sich bei beiden Varianten nicht, wohl aber die Werbeunterbrechungen, die die Handlung immer wieder aufteilen. Hier konnte sich der Leser bereits beim Kauf entscheiden, ob er lieber die dystopische (schwarze Version) oder die utopische Variante (weiße Version) lesen möchte.

Bekannt geworden ist Kling mit seiner vierteiligen Kurzgeschichtenreihe "Die Känguru-Chroniken", in denen er mit einem anarchistischen und altklugen Känguru zusammenlebt. 

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.