Danger Girl: Jeff Wadlow inszeniert den 90er-Jahre-Comic fürs Kino

Danger Girl.jpg

Danger Girl

Obwohl fast täglich eine neue Comic-Verfilmung angekündigt wird, gibt es Projekte, die bereits seit mehreren Jahren auf ihre Verwirklichung warten. Ein gutes Beispiel dafür ist Danger Girl aus dem Hause IDW Comics, dessen Adaption erstmals im Jahr 2010 verlautbart wurde. Weitere neun Jahre und etliche Änderungen später, soll nun schließlich Jeff Wadlow (Wahrheit oder Pflicht) den 90er-Jahre-Comic endlich auf die Leinwand bringen.

Die seit 1998 laufende Reihe folgt dabei der berühmten Abenteurerin und Archäologin Abbey Chase, die eines Tages nicht ganz freiwillig von einer Geheimorganisation rekrutiert wird. Zusammen mit ihren Agenten-Kolleginnen Sydney Savage und Natalia Kasstle reißt sie nun rund um den Globus, um eine Reihe mystischer Artefakte zu bergen, bevor diese dem Hammer-Syndikat in die Hände fallen, dass nichts mehr als die Weltherrschaft damit im Sinn hat.

Wadlow, der zuletzt für Blumhouse das Partyspiel Wahrheit oder Pflicht in einen Horrorfilm verwandelte, inszenierte mit Kick-Ass 2 bereits vor einigen Jahren seine erste Comic-Verfilmung. Mit Umair Aleem (Extraction) gibt es zudem bereits einen Autor, der auch schon eine erste Fassung zu Papier gebracht hat, die Wadlow noch an seine eigenen Vorstellungen anpasst, bevor er sie verfilmt. Unterstützt wird er dabei noch von den Danger-Girl-Schöpfern J. Scott Campbell und Andy Hartnell, die als Produzenten mit an Bord sind.

Hinter der Produktion selbst verbirgt sich Constantin Film, die ursprünglich an eine Serien-Adaption des Stoffes dachten, deren langjähriger Co-Produzent Jeremy Bolt (Resident-Evil-Reihe) sowie Adrian Askarieh (Hitman: Agent 47) und dessen Filmschmiede Prime Universe Films.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.