Disney streicht geplante X-Men-Filme von Fox aus dem Kalender

1371268-x-men-2000-24-g.jpg

X-Men Logo

Die Zeit der X-Men scheint zunächst vorbei. Während Disney gestern neue Starttermine für mehrere seine Franchises bekannt gab, legte man auch gleich eine ganze Reihe von Projekten anscheinend zu den Akten. Zu diesen gehören vor allem X-Men-Filme, die noch vor dem Kauf von Fox durch Disney geplant waren. An erster Stelle ist da die Comicverfilmung Gambit zu nennen. Diese befindet sich schon seit Jahren in Entwicklung und sollte eigentlich 2020 in die Kinos kommen. Nun hat Disney den Film komplett aus dem Kalender gestrichen.

Darüber hinaus wurden drei weitere X-Men-Filme, die im Juni und Oktober 2020 sowie März 2021 in die Kinos kommen sollten, aus dem Veröffentlichungsplan genommen. Um welche Projekte es sich dabei genau handelt, ist unklar. Kandidaten wären Drew Goddards X-Force und Noah Hawleys Dr. Doom. Nach aktuellem Stand scheint tatsächlich New Mutants, der erneut verschoben wurde und nun im April 2020 anlaufen wird, der letzte X-Men-Film aus der Ära Fox zu werden.

Ein schnelles Wiedersehen mit den Mutanten in Marvels Cinematic Universe ist trotz der Streichungen aber nicht zu erwarten. So erklärte Marvel-Chef Kevin Feige bereits, dass man nach Phase 3 einen Fünfjahresplan verfolgt, der noch vor dem Kauf von Fox durch Disney ausgearbeitet wurde. Entsprechend könnte es tatsächlich bis 2026 dauern, bis die X-Men wieder auf der Leinwand zu sehen sein werden.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.