Todesmarsch: André Øvredal spricht über die Verfilmung von Stephen Kings Roman

king_bachman_todesmarsch.jpg

Todesmarsch

Während seiner Pressetour für seinen aktuellen Film Scary Stories to Tell in the Dark hat sich Regisseur André Øvredal auch zu seinem nächsten Projekt, der Verfilmung von Stephen Kings Roman Todesmarsch, geäußert.

Zuerst berichtete er im Gespräch mit Rue Morgue, wie sein Drehbuchautor James Vanderbilt (Zodiac) an den Stoff gekommen ist:

"Vanderbilt schrieb das Drehbuch, weil er den Roman so sehr liebt, obwohl er die Rechte dazu nicht hatte. Als die Rechte von Frank Darabont ausliefen, griffen er und sein Produktionspartner Brad Fischer sofort zu. Wie ich erfahren habe, hat King seine Adaption bereits gelesen und lieb sie."

Außerdem beschrieb Øvredal, wie man sich seine Filmversion von Todesmarsch vorstellen kann:

"Es wird sehr klaustrophobisch, weil wir diese Straße nie verlassen. Ich denke, das Studio und die Produzenten mochten meine Arbeit an The Autopsy of Jane Doe und verglichen sie damit, weil sie sehr intim ist. Sie gehen genau dort zusammen mit diesen Kindern spazieren. Die Tatsache, dass es in einer weitläufigen Naturlandschaft statt innerhalb von nur vier Wänden spielt, ist eine Variation. Es wird ein extrem klaustrophobischer Film."

Todesmarsch erzählt die Geschichte des Jungen Garraty , der an dem grausamen Wettkampf teilnimmt. Bei diesen speziellen Rennen geht es nicht darum, als Erster ins Ziel zu kommen, sondern als letzter Teilnehmer am Leben zu bleiben. Dem letzten Überlebenden der hundert jungendlichen Läufer wird lebenslang jeder Wunsch erfüllt.

Fällt einer der Jungen allerdings unter eine Geschwindigkeit von weniger als vier Meilen die Stunde, wird er nach seiner dritten Verwarnung erschossen. Während seines Marsches freundet sich Garraty mit einigen der anderen Teilnehmer an. Doch am Ende kämpft jeder für sich allein, da es nur einen Sieger der Veranstaltung geben darf.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.