Quentin Tarantino über seinen 10. Film und Star Trek

Zehn Filme will Quentin Tarantino inszenieren und sich dann in den Ruhestand verabschieden. Der kommende Once Upon A Time In ... Hollywood ist dabei schon die neunte Regiearbeit des Regisseurs, sodass eigentlich nur noch ein Film offen ist. Dies hat zu Spekulationen unter Fans geführt, den Tarantino soll nach aktuellem Stand den nächsten Star-Trek-Kinofilm inszenieren. So würde die Karriere des Regisseurs mit einem großen Franchise-Film enden, zudem er auch nicht einmal das Drehbuch geschrieben hat.

Entsprechend stellt sich die Frage, ob Star Trek überhaupt zu den zehn Filmen zählen sollte, da es sich nicht um ein typisches Tarantino-Projekt handelt. Auch der Regisseur selbst hat sich dazu bereits Gedanken gemacht und diese kürzlich mit den Kollegen von Cinema Blend diskutiert,

"Wenn ich ein Schlupfloch haben möchte, dann wäre es sicherlich eins, da man sagen kann "Star Trek zählt nicht". Ich mache Star Trek und ende dann natürlich mit einem Originalfilm. Aber bei der Idee von zehn Filmen ging es nicht darum, ein Schlupfloch zu finden. Wenn ich Star Trek wirklich machte, sollte es das auch sein. Es wäre mein letzter Film und es gäbe keine Diskussion. Ich weiß nicht, ob ich es machte, aber es kann so kommen.

Es gibt auch den Gedanken, dass mein letzter Film ein Original sein sollte. Auf der anderen Seite könnte dies zeigen, wie meine Karriere hätte aussehen können. Once Upon A Time In ... Hollywood ist mein letzter Originalfilm und Star Trek oder was auch immer danach kommt, zeigt die Karriere, die ich hätte haben können, wenn ich nicht immer alles selbst schreiben würde.

Vielleicht hätte ich eine ganz andere Karriere gehabt, wenn ich mir auch die Drehbücher von anderen angesehen hätte oder ein Buch hätte finden wollen, das mich zu einer Adaption inspiriert. Das wäre eine andere Karriere gewesen. Es könnte Spaß machen, diesen Weg für den 10. Film zu erkunden. Ich weiß es nicht. Ich lass die Dinge auf mich zukommen aber dies sind die zwei Sichtweisen, die ich habe."

Es bleibt abzuwarten, ob Quentin Tarantino am Ende wirklich den nächsten Star-Trek-Kinofilm inszeniert. Zuletzt erklärte der Regisseur, dass er sich mit der Thematik beschäftigen wird, sobald die Promotion zu Once Upon A Time In ... Hollywood abgeschlossen ist. Dieser startet am 15. August in den deutschen Kinos.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.