Star Trek 4: Noah Hawley soll den nächsten Film schreiben und inszenieren

Star-Trek-Cast.jpg

Der Cast aus J. J. Abrams Star Trek

Paramount Pictures verhandelt mit Noah Hawley für den nächsten Star-Trek-Film. Hawley soll als Drehbuchautor und Regisseur fungieren. Außerdem soll er den Film mit seinem Produktionsunternehmen 26 Keys zusammen mit JJ Abrams Unternehmen Bad Robot produzieren. Es ist aktuell nicht über den Inhalt bekannt, allerdings soll es sich um das vierte Abenteuer der Enterprise-Besatzung rund um Chris Pine als Captain Kirk, Zachary Quinto als Mr. Spock, Zoe Saldana als Uhura, Simon Pegg als Scotty und Karl Urban als Dr. McCoy handeln.

Hawley hat seine TV-Karriere mit der Serie Bones begonnen und arbeitete später an den Serien The Unusuals und My Generation. Er zeichnet darüber hinaus für die Comicadaption Legion als ausführender Produzent, Autor, Regisseur und Showrunner verantwortlich. Eine Serie mit Dan Stevens, Rachel Keller, Aubrey Plaza und Jean Smart in den Hauptrollen, die mit einem Emmy ausgezeichnet wurde. Außerdem hat Hawley den Film der Coen-Brüder Fargo für das Fernsehen als Anthologie-Serie adaptiert, woraus bisher drei Staffeln hervorgegangen sind. In Fargo spielten bisher unter anderem Martin Freeman, Billy Bob Thornton, Kirsten Dunst, Patrick Wilson, Ted Danson, Carrie Coon, Mary Elizabeth Winstead und Ewan McGregor mit.  Außerdem ist Hawley der Autor von fünf Romanen mit den Titeln A Conspiracy of Tall Men, Die Hochzeitsschwindlerin, The Punch, Der Vater des Attentäters und Vor dem Fall.

Zuletzt inszenierte er mit Lucy in the Sky sein Langfilm-Regiedebüt, das auf dem Toronto Filmfestival seine Premiere feierte und im Herbst in den USA in die Kinos kam, aber noch keinen deutschen Starttermin hat. In den Film spielen Natalie Portman, Jon Hamm, Dan Stevens, Zazie Beetz, Pearl Amanda Dickson, Tig Notaro und Ellen Burstyn mit.  Die Geschichte beschäftigt sich mit der Verschlechterung des geistigen Zustands einer Astronautin nach einer Weltraummission.

Paramounts letzter Star-Trek-Film hieß Star Trek Beyond und wurde 2016 vom Fast-&-Furios-6-Regisseur Justin Lin inszeniert. Neben einem neuen Star-Trek-Film mit der Crew um Captain Kirk arbeitet das Studio auch an einem Star-Trek-Spinoff, bei dem Quentin Tarantino Regie führen könnte.  Bei dem vermutlich nicht-jugendfreien Franchise-Eintrag würde Mark L. Smith (The Revenant - Der Rückkehrer) allerdings das Drehbuch schreiben.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.