Die Kino-Blockbuster 2020: Ghostbusters, Fast & Furious 9, Tenet & Dune

Ghostbusters.jpg

Ghostbusters 3 Legacy

Das Jahr 2020 steht in den Startlöchern und wird natürlich wieder eine ganze Reihe von Blockbustern bieten. Nachdem wir bereits einen Blick auf die kommenden Comicverfilmungen geworfen haben, dreht sich in diesem Artikel nun alles um die Blockbuster, die ohne eine Comicvorlage auskommen. Wie immer gilt es dabei zu beachten, dass sich Termine auch gern einmal verschieben können. Änderungen sind also immer möglich. Zudem haben einige Filme, wie beispielsweise Bill & Ted 3, noch keine deutschen Starttermine, weshalb sie nicht berücksichtigt wurden.

Der Winter

Eigentlich sollten die 3 Engel für Charlie schon 2019 auf neue Mission gehen, in Deutschland entschied sich der Verleih allerdings dafür, mit dem Film das neue Jahr zu eröffnen und so startet der Reboot hierzulande nun am 2. Januar. Zwei Wochen später feiern dann Will Smith und Martin Lawrence ihre Rückkehr als Bad Boys. Der dritte Teil der Actionreihe, Bad Boys for Life, kommt am 16. Januar in die deutschen Kinos.

Neben 3 Engel für Charlie erhält auch Dr. Dolittle im neuen Jahr eine Neuinterpretation. Die fantastische Reise des Dr. Dolittle, der sich stärker an der Vorlage orientiert und bei dem Robert Downey Jr. die Hauptrolle übernimmt, läuft am 30. Januar an. Wenig später, genau genommen am 13. Februar, ist dann auch Sonic bereit für sein erstes Kinoabenteuer.

Im März beginnt schließlich das Kinojahr für den Disney-Konzern. Zunächst einmal startet mit Onward: Keine halben Sachen am 5. März ein neues Animationsabenteuer von Pixar. Danach geht es am 26. März mit der Neuverfilmung von Mulan weiter.

Der Frühling

Die Monate April bis Juni bleiben relativ überschaubar, was namhafte Kinoneustarts anbelangt. Dies liegt unter anderem auch wieder an der Fußball-Europameisterschaft, die dazu führt, dass der eine oder ander Film hierzulande etwas später anläuft. Los geht es im Frühling aber erst einmal mit dem finalen Auftritt von Daniel Craig als James Bond. Keine Zeit zu sterben kommt am 2. April in die Kinos.

Danach feiert Scooby Doo seine Rückkehr in einem neuen Animationsabenteuer, das am 14. Mai anlaufen wird. Eine Woche später, am 21. Mai, geht es in den Kinos dann wieder actionreich zur Sache, denn es läuft das mittlerweile neunte Abenteuer von Fast & Furious an. Abgerundet wird der Frühling von der Buchverfilmung Artemis Fowl, die eigentlich mal für einen Kinostart in diesem Jahr geplant war. Am 11. Juni soll es nun aber endlich soweit sein.

Der Sommer

Am 12. Juli ist die Fußball-Europameisterschaft vorüber, die Minions wollen aber schon kurz davor auf Zuschauerfang gehen. So soll die Fortsetzung, die den Namen Minions: The Rise of Gru trägt, am 9. Juli in den Kinos anlaufen. Eine Woche später geht es dann am 16. Juli mit einem weiteren Sequel weiter. Im Falle von Top Gun 2: Maverick liegen allerdings mehr als 30 Jahre zwischen Teil 1 und 2.

Am gleichen Tag wie Top Gun 2 soll nach aktuellen Planungen auch Tenet in die Kinos kommen. Bei dem Action-Thriller handelt es sich um das neustes Werk von Regisseur Christopher Nolan. Und auch Dwayne Johnson ist im nächsten Jahr wieder mit einem spaßigen Abenteuerfilm im Kino vertreten. Die Disney-Produktion Jungle Cruise startet am 23. Juli.

Spannend wird es anschließend im August, wenn mit Ghostbusters: Legacy die Fortsetzung der originalen beiden Ghostbusters-Filme in die Kinos kommt. Wie sich die neue Generation bei der Geisterjagd schlägt und wie groß die Gastauftritte der alten Helden ausfallen, erfahren die Fans ab dem 13. August.

Im September geht es dann auf Monsterjagd, da am 3. September die Verfilmung der beliebten Computerspielereihe Monster Hunter anläuft. Zwei Wochen später erzählt The King's Man: The Beginning von den Anfängen der Agentenorganisation Kingsman. Hier ist der Kinostart für den 17. Dezember geplant.

Der Herbst

Die herbstlichen Monate bringen im Kino gleich zwei Animationsfilme aus dem Hause Disney. Den Anfang macht Pixar, die am 1. Oktober Soul in die deutschen Kinos bringen. Im November folgt dann Disney Animations mit Raya and the Last Dragon, der für den 26. November geplant ist.

Der 15. Oktober bringt dagegen Spannung und Horror. So sind für den Tag gleich namhafte Fortsetzungen geplant. Zunächst setzt Kenneth Branagh die Abenteuer von Meister Detektiv Hercule Poirot in Tod auf dem Nil fort, während auch Michael Myers in Halloween Kills wieder morden wird.

Für die Freunde von Action und Zerstörung gibt es ebenfalls zwei interessante Kinostarts im Herbst. Nach einigen Jahren in Entwicklung startet am 29. Oktober das G.I.-Joe-Spin-off Snake Eyes. Zudem kommt es zum großen Aufeinandertreffen zweier Monsterikonen im Kino. Godzilla vs. Kong ist für den 19. November geplant.

Ohne Star Wars und nach der Verschiebung von Avatar auf 2021 stellt sich im Dezember dann schließlich die Frage: Wer wird der große Weihnachtsfilm des Jahres. Kandidaten gibt es gleich mehrere. So hat Sony die Verfilmung der Computerspielereihe Uncharted für den 17. Dezember angekündigt, während am gleichen Tag auch Die Croods 2 in den Kinos anlaufen wird. Eine Woche später, am 23. Dezember, soll dann die große Neuverfilmung des Sci-Fi-Epos Dune starten. Abgerundet wird das Jahr dann durch den Sci-Fi-Actionfilm The Tomorrow War am 31. Dezember, bei dem Chris Pratt die Hauptrolle spielt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.